Abo
  • Services:
Anzeige

Neue experimentelle Dienste bei Google

Google Labs zeigen künftige Verwendungsmöglichkeiten der Suchmaschine

Im Bereich Google Labs zeigen die Suchmaschinenbetreiber vier künftige Dienste, die erst am Anfang der Entwicklung stehen, aber schon zeigen, was die Google-Macher für die Zukunft planen. So soll die Suchmaschine schon bald per Sprachsteuerung bedient werden können und gezielt Erläuterungen zu Begriffen oder Abkürzungen liefern.

Anzeige

Der Dienst "Voice Search" nimmt eine Suchanfrage über die Telefonleitung entgegen, indem die Suchwörter per Sprache übermittelt werden. Das Suchergebnis wird dann in einer speziellen Webseite angezeigt, die automatisch aktualisiert wird, wenn neue Ergebnisse vorliegen. Für diesen Dienst steht derzeit nur eine Telefonnummer in den USA bereit.

Als weiteren Dienst arbeitet Google daran, bequem Erklärungen für bestimmte Begriffe oder Abkürzungen zu liefern, der unter dem Begriff "Google Glossary" entwickelt wird. Dabei werden spezielle Info-Seiten abgefragt, so dass die Antworten überschaubar bleiben. Mit den "Google Sets" erhält man mit einem Mausklick ähnliche Begriffe zu einer bestimmten Kategorie oder einem Bereich. Damit lassen sich leicht verschiedene Hersteller eines Produktes herausfinden. So kann man sich etwa durch Eingabe einiger Automarken auch andere Firmen aus dieser Branche anzeigen lassen.

Der vierte und letzte zu entwickelnde Dienst soll eine Navigation in Google ohne den Griff zur Maus ermöglichen, was jedoch nach derzeitiger Planung nicht in jedem Browser funktioniert. Mit "Google Keyboard Shortcuts" navigiert man über die Tastatur bequem durch die Suchergebnisse von Google, wobei man gezielt einzelne Suchergebnisse anspringen, aber auch mit einem Tastendruck eine Seite vor- und zurückspringen kann.

Die vier Dienste unter Google Labs werden noch einige Zeit bis zur Marktreife brauchen, da alle Dienste am Anfang der Entwicklung stehen. Die experimentellen Dienste informieren aber, was Google für die Zukunft geplant hat, um den Umgang mit Suchmaschinen zu verbessern.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München
  3. AOK Systems GmbH, Hamburg
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 117€)
  2. 29,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: blödsinn

    Ach | 00:05

  2. Re: Egal

    Gandalf2210 | 16.10. 23:55

  3. leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1 bei...

    devman | 16.10. 23:47

  4. Re: So sieht das Ende aus

    derJimmy | 16.10. 23:44

  5. Re: Geothermie...

    TC | 16.10. 23:43


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel