Abo
  • Services:

German Hot 100 stellt Geschäftstätigkeit ein

Handelsblatt-Tochter liquidiert Start-up-Portal

Die Gesellschafter der German Hot 100 GmbH haben einstimmig beschlossen, die operative Geschäftstätigkeit der German Hot 100 GmbH einzustellen und die Gesellschaft zum 31. Mai 2002 per Liquidation aufzulösen. Die German Hot 100 GmbH, an der die Handelsblatt-Tochter Economy.One AG eine Beteiligung hält, wurde im Oktober 2000 gegründet und hatte sich als Online-Informationsdienst auf die Berichterstattung über Start-ups spezialisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Wegen der weiter anhaltenden Krise innerhalb des Marktes für Wachstumsunternehmen und Venture-Capital-Gesellschaften habe sich die Nachfrage nach "qualitativ hochwertigen Premium-Produkten" reduziert und damit die wirtschaftliche Perspektive der German Hot 100 GmbH deutlich verschlechtert, so die Gesellschafter.

Man bedauere diese wirtschaftlich notwendige Entscheidung sehr, sehe sich aber vor dem Hintergrund fehlender Marktperspektiven zu diesem Schritt gezwungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Begleichung von Verbindlichkeiten gegenüber Abonnenten und Lieferanten sei selbstverständlich gewährleistet, betont die Geschäftsführung der German Hot 100 GmbH.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /