Abo
  • Services:
Anzeige

Verstößt Linux gegen die GPL?

FSF-Gründer Richard Stallman kritisiert Linus Torvalds

Auch wenn die Free Software Foundation seit Jahren den Namen GNU/Linux für das freie Betriebssystem propagiert, fällt GNU doch zumeist unter den Tisch, auch wenn das Betriebssystem zu weiten Teilen aus GNU-Software besteht - Linux ist nur der Kernel. Allen voran tritt FSF-Gründer Richard Stallman dafür ein, den Anteil des GNU-Projekts zu betonen und übt in diesem Zusammenhang regelmäßig Kritik. In einem aktuellen Artikel, der unter LinuxWorld.com veröffentlicht wurde, findet Stallman harte Worte in Richtung Linux und insbesondere Linus Torvalds.

Anzeige

Anlass der aktuellen Diskussion ist Stallmans Entscheidung, der Einladung der Linux User Group SIGLINUX nicht zu folgen, da diese Linux statt GNU/Linux kommunizieren. Und auch nachdem die Linux User Group sich aufmachte, dies zu ändern, störte weiterhin der Name SIGLINUX. Kritik an seiner Entscheidung wies Stallman nun zurück. Es sei jedermanns gutes Recht, von Linux statt GNU/Linux zu sprechen, es sei aber auch sein gutes Recht, dann eben keine Rede zu halten.

Aber Stallman geht einen Schritt weiter und übt Kritik an aktuellen Entwicklungen im Linux-Bereich. Vor allem die Entscheidung Linus Torvalds', die Linux-Quellcodes mit der kommerziellen Software Bitkeeper zu verwalten, ist ihm ein Dorn im Auge. Torvalds hatte nach einmal wieder zunehmender Kritik an seiner Arbeitsweise das neue System eingeführt, das ähnlich wie das Current Versioning System (CVS) die Verwaltung von Quellcodes unterstützt und Entwicklern Einblicke in die jeweils aktuellen Quellen und eingereichte Patches bietet.

"Es gibt Menschen wie Torvalds, der unsere Gemeinschaft zwingt, ein nicht-freies Programm zu nutzen und fordert sofort eine technisch bessere Lösung bereitzustellen oder den Mund zu halten", so Stallman.

Aber nicht nur die Nutzung von Bitkeeper adressiert Stallman, auch den Linux-Kernel an sich, denn auch dieser enthalte nicht-freie Teile. Einige Treiber enthalten Zahlenkolonnen, die Firmware-Programme darstellen und damit für Stallman "keine freie Software sind". Daraus ergibt sich für Stallman die Frage, ob Linux-Binaries überhaupt legal verteilt werden können. Die GPL verlangt nach einem "kompletten korrespondierenden Quelltext" und eine Zahlenkolonne sei kein Quelltext, und Linux verletze damit die GPL.

Stallman: "Der Linux-Kernel wird oft als Flaggschiff der freien Software betrachtet, doch die aktuelle Version ist teilweise nicht-frei. Wie konnte dies geschehen? Dieses Problem wie auch die Entscheidung, Bittkeeper zu verwenden, spiegelt die Einstellung des ursprünglichen Linux-Entwicklers wider, eine Person, die denkt, dass "technisch besser" wichtiger ist als Freiheit."


eye home zur Startseite
Tobias 25. Apr 2003

Mach Dir doch mal die Mühe und entferne bei Deinem Linux System alle GPL Komponenten. Von...

Felix Palmen 20. Mär 2003

Was heißt G.N.O.M.E.? Was für ein init benutzt du? Was für ein netkit? Was für eine...

Marv 23. Mai 2002

... Das sehe ich für mich nicht so und deswegen antworte ich Dir trotzdem, ohne eine...

Michael Schmid 23. Mai 2002

Linux ist deswegen da, weil es eine Plattform für Bastler ist. Diese Aussage schließt die...

Marv 23. Mai 2002

Wird ja auch Zeit. Danke für das "n", und: ich habe "regeln" klein geschrieben, hätte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Kein plausibler Zusammenhang

    RicoBrassers | 06:44

  2. Re: Unfassbarer Lärm konventioneller Busse

    AllDayPiano | 06:42

  3. Re: völlig Banane

    Tigtor | 06:38

  4. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    NMN | 06:32

  5. Zwei-Augen-Gespräche

    24g0L | 06:30


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel