Abo
  • Services:
Anzeige

Apple verbessert iBook

Schnellere Prozessoren, besserer Grafikchip und größere Festplattenkapazitäten

Apple hat seine Mobilrechner der iBook-Linie mit schnelleren PowerPC-G3-Prozessoren mit bis zu 700 MHz, verdoppeltem Level-2-Cache, einem schnelleren ATI-Mobilitiy-Radeon-Grafik-Prozessor sowie größeren Festplatten mit bis zu 30 GB aufgewertet. Im Vergleich mit den Vorgängern sollen die neuen iBooks bis 35 Prozent mehr Leistung bieten.

Anzeige

Dem ATI-Mobility-Radeon-Grafikbeschleuniger stehen 16 MByte Speicher zur Verfügung. Ein neuer Video-Ausgang (Video Out) unterstützt eine VGA-Ausgabe ebenso wie S-Video und Composite Video unter Verwendung eines Adapters - Letzterer ist allerdings nur optional erhältlich.

Das neue iBook ist ab sofort im Apple Fachhandel und im Apple Store (www.apple.com/germanstore) in folgenden vier Standard-Konfigurationen erhältlich, auf denen jeweils die Betriebssysteme Mac OS X v10.1.4 und Mac OS 9.2.2 vorinstalliert sind:

  • iBook 700 MHz mit 512K Level-2-Cache, 14,1-Zoll-Display, 256 MByte DRAM, mit 30-GByte-Ultra-ATA-Festplatte und DVD-ROM/CD-RW-Kombinations-Laufwerk für 2.550,84 Euro.
  • iBook 700 MHz mit 512K Level-2-Cache, 14,1-Zoll-Display, 256 MByte DRAM, mit 30-GByte-Ultra-ATA-Festplatte und CD-ROM-Laufwerk für 2.342,04 Euro.
  • iBook 700 MHz mit 512K Level-2-Cache, 12,1-Zoll-Display, 128 MByte DRAM, mit 20-GByte-Ultra-ATA-Festplatte und DVD-ROM/CD-RW-Kombinations-Laufwerk für 2.086,84 Euro.
  • iBook 600 MHz mit 512K Level-2-Cache, 12,1-Zoll-Display, 128 MByte DRAM, mit 20-GByte-Ultra-ATA-Festplatte und CD-ROM-Laufwerk für 1.622,84 Euro.
Die iBooks besitzen ein eingebautes 56K-Modem und 10/100-MBit/s-Ethernet, USB- und FireWire-Anschlüsse, ein integriertes Mikrofon, Stereo-Lautsprecher und eine integrierte Antenne für die Nutzung mit optionalen AirPort-WLAN-Karten. Die TFT-Displays verfügen über eine XGA-Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten. Der Speicher der iBooks kann auf maximal 640 MByte erweitert werden. Jedem iBook legt Apple neben den Betriebssystemen auch die Musik-Software iTunes 2, die Video-Software iMovie 2 und die Bildverwaltungssoftware iPhoto bei.


eye home zur Startseite
Macki 30. Sep 2003

Was soll denn der Blödsinn mit der Windows Werbung mitten im Bericht um Apple-Produkten??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Ulm
  2. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. engram GmbH, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  2. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  3. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  4. Im video

    Codemonkey | 02:03

  5. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel