Abo
  • Services:
Anzeige

Ein neues Netz, das Petabytes zerlegen kann

Anzeige

Golem.de: Sind Grids eine Nachfolgetechnologie des Internet?

Reinefeld: Ich denke, sie sind die logische Fortsetzung. Während das derzeitige Internet Daten und Informationen bereithält, wird das Grid individuell aufbereitete Ergebnisse zur Verfügung stellen. Es handelt sich also um einen höherwertigen Dienst.

Golem.de: Inwieweit kann man bei heutigen "Distributed Computing"-Anwendungen bereits von einem Grid sprechen?

Reinefeld: Im Begriff "Distributed Computing" liegt der Fokus auf den verteilt ablaufenden Anwendungen. Der Begriff "Grid" umfasst mehr. Hier werden auch Probleme gelöst, wie z.B. "Welche Dienste sind überhaupt verfügbar?", "Wo finde ich sie?", "Wie kann ich sie nutzen?", "Wie erhalte ich meine Ergebnisse zurück?".

Golem.de: Müssen Grids immer zusammenhängende Großrechner darstellen?

Reinefeld: Nein, überhaupt nicht. Großrechner werden im Allgemeinen für eine (weitgehend) lokale Nutzerschaft angeschafft, die diese teuren Systeme dann mit ihren Programmen meistens vollständig auslastet, so dass keine Rechenzeit mehr für Grid-Anwendungen übrig bleibt. Es zeichnet sich daher ein Trend zur Nutzung preiswerter PC-Cluster als Rechenknoten im Grid ab. Das DataGrid-Projekt des CERN ist ein gutes Beispiel hierfür. Dort werden etwa 50.000 PCs weltweit verteilt betrieben, wobei jeweils etwa tausend PCs zu großen Cluster-Farmen zusammengefasst werden. Die Cluster-Technologie spielt also eine große Rolle in Grid.

Golem.de: Was erwarten Sie von der "CCGrid"-Konferenz, der Sie zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Klaus-Peter Löhr von der FU Berlin vorsitzen?

Reinefeld: Cluster Computing und der Einsatz von Grid-Technologien sind zwei sehr wichtige Strömungen der Informatik in diesem Jahrzehnt. Auf der CCGrid2002 werden Spitzenforscher aus beiden Gebieten zusammenkommen, um die Forschung und Entwicklung in diesen beiden Gebieten zu diskutieren. Neben den führenden Wissenschaftlern, die aus aller Welt zu dieser Konferenz nach Berlin kommen, ist die hohe Industriebeteiligung diesmal besonders bemerkenswert. Sie zeigt die hohe Relevanz des Themas auch außerhalb der Forschung. Außerdem sind wir besonders stolz, dass wir die CCGrid - nach Brisbane im letzten Jahr und vor Tokio im nächsten Jahr - als eine der wenigen wirklich weltumspannenden Konferenzen in diesem Jahr nach Berlin holen konnten.

Golem.de: Herr Prof. Dr. Reinfeld, wir bedanken uns für das Gespräch.

[Das Interview führte Ben Schwan.]

 Ein neues Netz, das Petabytes zerlegen kann

eye home zur Startseite
tellipirelli 21. Mai 2002

Die Erde ne Kugel ? So´n Schwachsinn ... Menschen ? Fliegen ? Haha .......... Ohne...

mhmmm 21. Mai 2002

hört sich für mich irgendwie nach seti@home an heisst nur anders mhmm seltsam dafür...

sparfux 21. Mai 2002

Für die einen ist es Klopapier für andere die "längste Serviette der Welt". Es scheint...

sparfux 21. Mai 2002

Für die einen ist es Klopapier für andere die "längste Serviette der Welt". Es scheint...

fidelchen 21. Mai 2002

und wann kommen die zewabytes ??? *gg*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Meanwhile in Germany...

    Trollversteher | 10:09

  2. Re: Empfehlung

    Dwalinn | 10:08

  3. Re: Klinke

    Techn | 10:07

  4. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    tk (Golem.de) | 10:06

  5. Re: "Das eröffnet Bildfälschern viele Möglichkeiten."

    s.k.f. | 10:05


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel