Abo
  • Services:

Flexibles LCD von Toshiba

Toshiba auf dem Weg zu faltbaren Displays

Toshiba hat nach eigenen Angaben das weltweit erste große flexible LCD-Display entwickelt. Bei dem neuen 8,4"-Farb-Display handelt es sich um ein extrem dünnes Polysilicon-Aktiv-Matrix-TFT-LCD, das SVGA-Auflösungen (800 x 600 Pixel) unterstützt. Damit sei der Weg frei für gebogene und in Zukunft auch für faltbare Displays.

Artikel veröffentlicht am ,

Das nur 0,4 mm dicke LCD bringt gerade einmal 20 g auf die Waage, ein Viertel aktueller Displays.

Flexibles TFT-Display von Toshiba
Flexibles TFT-Display von Toshiba
Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Realisiert wurde das flexible Display durch die Entwicklung eines extrem dünnen Glas-Substrats, mit dem die Schicht, auf der die TFTs aufgetragen sind, biegsam wird. So lässt sich das neue Display in alle Richtungen biegen - bis hin zu einer Kurve mit einem Radius von 20 cm.

Als Anwendungen für das neue Display sieht Toshiba vor allem Fernseher mit gebogener Oberfläche, die zu Promotionszwecken an öffentlichen Plätzen eingesetzt werden können. Derzeit arbeitet man an Technologien, um das Display in großen Stückzahlen herstellen zu können. Kommerzielle Produkte soll die Toshiba Matsushita Display Technology Corporation ab 2004 anbieten können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /