Abo
  • Services:

Magix video deLuxe 2.0: Programm jetzt mit DVD-Brennfunktion

Software in zwei Versionen erhältlich

Magix veröffentlicht im Juni den Nachfolger zu video deLuxe. Mit der Software ist es möglich, Aufnahmen vom digitalen und analogen Camcorder oder VHS-Recorder mit Kapitelmenü auf (Super-)Video-CD und DVD zu brennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem integrierten Bild-Entwackler sollen auch verwackelte Aufnahmen letztendlich sauber und klar auf dem Fernsehbildschirm erscheinen. Schlechte Belichtung und Nebengeräusche können mit den automatischen Video- und Audio-Cleaning-Funktionen im Handumdrehen korrigiert und nachbearbeitet werden. Zahlreiche Effekte, 3D-Blenden, Titelgenerator sowie 1400 lizenzfreie Sounds, Videos, Beispiele und 3D-Animationen runden das Angebot ab. Das Programm wird zum Preis von 59,99 Euro erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Leuze electronic GmbH + Co. KG, Owen bei Kirchheim Teck

Fortgeschrittene Anwender können zu video deLuxe 2.0 Plus greifen. Die Luxus-Variante der Software bietet mit insgesamt 32 Spuren doppelt so viele Bearbeitungsspuren wie video deLuxe 2.0 sowie die drei Zusatz-Programme MAGIX music editor für Feintuning des Audiomaterials, MAGIX foto clinic für die Bildbearbeitung und MAGIX cover & label für das Design der CD-Hülle. Fotos in zahlreichen Bildformaten lassen sich zu einer Dia-Show zusammenstellen, bearbeiten, auf CD oder DVD brennen und dann im DVD-Player ansehen. MAGIX video deLuxe 2.0 enthält den Ligos-MPEG Encoder GoMotion für hohe Qualität und Auflösung bei geringer Datenmenge.

Magix video deLuxe 2.0 Plus wird ebenfalls ab Juni für 99,99 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. bei Alternate kaufen
  3. bei dell.com

Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

      •  /