Abo
  • Services:

Nintendo senkt GameCube auf unter 150 US-Dollar

Deutsche Preise ändern sich vorerst nicht

Nintendo heizt den Preiskrieg zwischen den Spielkonsolenherstellern durch eine Preissenkung seines GameCubes erneut an. Ab dem 21. Mai kostet die Konsole in den USA statt bisher 199,- US-Dollar nur noch 149,95 US-Dollar, das gab Nintendo im Vorfeld der E3 in Los Angeles bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die stolze Preisabsenkung um immerhin 25 Prozent dürfte nun wieder Microsoft mit seiner XBox und Sony mit der PlayStation 2 unter Druck setzen. Beide Geräte kosten in den USA zurzeit 199,- US-Dollar. Mit der Preisreduktion hat Nintendo jetzt wieder die günstigste der modernen Spielekonsolen im Angebot.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach

In Europa ist noch kein neuer GameCube-Preis aufgetaucht. Hier zu Lande kostet die Konsole 199,- Euro, wurde aber vereinzelt auch schon für 179,- Euro gesichtet. Noch vor Markteintritt hatte Nintendo den deutschen Preis von ursprünglich geplanten 249,- auf 199,- Euro gesenkt. Allerdings kosten die Konkurrenzprodukte hier zu Lande mit 299,- Euro deutlich mehr als der GameCube.

Nintendo hat bisher nach eigenen Angaben weltweit 4,5 Millionen GameCubes verkauft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Knerf 21. Mai 2002

Vielleicht mal zum Arzt? Dringend zum Arzt. Du armer zerknirschter, vom Leben bestrafter...

rokkaron 21. Mai 2002

Ja die 8 Dollar stehen fest, sagen die zumindest bei Giga.de. Übrigends die...

irata 21. Mai 2002

Kann deinem Gedankengang nicht ganz folgen: Was haben die Herstellungskosten einer...

irata 21. Mai 2002

Siehe dazu: http://red-mercury.com/mmceo/mmceo_current.html (Obwohl ich jetzt davon...

lnu 21. Mai 2002

Klar, vermutlich wird bil gates in polen einfallen wenn dort 20% eine XBox haben... Oder...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /