Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Crazy Taxi, Burnout und Extreme-G 3 für GC

Anzeige

Burnout

Screenshot #1
Screenshot #1
Wer von einem Rennspiel realistische Fahrphysik, vielfältige Einstellungs- und Tuning-Optionen sowie eine hochklassige KI erwartet, wird Burnout hassen - viel Arcade-lastiger als dieses Spiel lässt sich ein Autorennen auf einer Konsole kaum umsetzen. Auf insgesamt 14 sehr unterschiedlichen Kursen gilt es, in einem vorgegebenen Zeitrahmen möglichst viele Checkpoints zu erreichen und das Rennen vor den gegnerischen Fahrzeugen zu beenden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Bis hierher unterscheidet sich Burnout somit kaum von unzähligen anderen Titeln - was das Spiel auszeichnet, sind die spektakulären Unfälle: Wer es nicht schafft, den Unmengen an Gegenverkehr rasch genug auszuweichen und stattdessen mit anderen Fahrzeugen kollidiert, darf sich auf Stunts feinster Qualität freuen und diese dann auch gleich mehrmals genießen - die jedem Unfall folgende Zeitlupe gibt einem die Möglichkeit, den Zusammenstoß aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.

Screenshot #3
Screenshot #3
Das Überschlagen der Fahrzeuge sieht zwar durchaus spektakulär aus, verliert aber nach einigen Unfällen seinen Reiz - früher oder später kommen einem die gezeigten Bilder dann doch bekannt vor. Zudem sollte man, will man das Rennen erfolgreich beenden, ohnehin auf zu viel Blechkontakt verzichten, wer zu oft Unfälle verursacht hat kaum Chancen, das Siegertreppchen zu erreichen. Positiv ist zu bewerten, dass auch die Computer-Gegner alles andere als perfekt fahren, wer einmal aus der Verfolger-Perspektive gesehen hat, wie der führende Computer-Fahrer mit voller Wucht gegen einen entgegenkommenden LKW prallt, wird ein hämisches Grinsen kaum unterdrücken können.

Screenshot #4
Screenshot #4
Die Steuerung ist denkbar simpel, viel mehr als die beiden Knöpfe zum Gasgeben und Bremsen zu betätigen ist nicht zu tun. Allerdings gibt es einen Boost: Hat man längere Zeit ohne einen Crash überstanden besteht die Option, einen Turbo-Boost zuzuschalten. Auch die Lenkung ist gut gelöst, obwohl die Wagen manchmal zum Übersteuern neigen.

Fazit:
Burnout ist ein unkompliziertes und mit wenig Innovationen ausgestattetes Rennspiel. Wer öfter mal ein paar unterhaltsame Runden drehen will hat hier definitiv seinen Spaß, für einen Top-Titel fehlen Burnout jedoch weitere Optionen und mehr Auswahlmöglichkeiten - die paar nicht lizenzierten Rennwagen sind dem Rennspielfreak wohl ebenso zu wenig wie die nur wenigen Rennmodi.

 Spieletest: Crazy Taxi, Burnout und Extreme-G 3 für GCSpieletest: Crazy Taxi, Burnout und Extreme-G 3 für GC 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Darmstadt
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Schade.

    Afinda | 22:30

  2. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    azeu | 22:25

  3. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    ElTentakel | 22:25

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    Topf | 22:21

  5. Volle Zustimmung

    xxsblack | 22:20


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel