Abo
  • Services:

CodeWeavers: Flash 6 für Linux

CrossOver Plugin 1.1.1 erschienen

CodeWaevers haben jetzt die Version 1.1.1 ihres CrossOver Plugin veröffentlicht. Die Software erlaubt es, Browser-Plugins für Windows unter Linux zu nutzen. Die neue Version unterstützt nun unter anderem auch Macromedias Flash 6 und das Superscape Viscape Plugin.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem soll die neue Version zahlreiche Bugs beheben und eine bessere Einbindung in Mozilla sowie eine bessere Unterstützung von Multi-User-Installationen bieten.

Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach

Neben Flash 6 und Superscape Viscape unterstützt das CrossOver Plugin auch den Microsofts Windows Media Player 6.4 sowie den Instant Messenger Trillian, Apples Quicktime 5, Macromedia Shockwave Director. Aber auch Microsofts Word-, Excel- und PowerPoint-Viewer lassen sich damit unter Linux nutzen.

Das CrossOver Plugin 1.1.1 basiert auf WINE und kann ab sofort auf der Website von CodeWeavers für 24,95 US-Dollar heruntergeladen werden. Eine CD-Version ist für 34,95 US-Dollar erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-80%) 11,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

xen0n 17. Mai 2002

zu Flash: stimmt, ist nur Version 5. Allerdings wurde bei mir noch keine Flash-Seite...

kaja 17. Mai 2002

Sobald Flash 6 flächendeckend eingesetzt wird, wirds wohl auch ein natives Plugin...

-bm- 17. Mai 2002

Ich glaube du irrst, Flash für Linux gibt es nur in der Version 5, alles Höhere ist...

xen0n 17. Mai 2002

Flash 6 gibt es als Netscape/Mozilla Plugin auch schon so für Linux. Und Word, Excel usw...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /