Deutsche Telekom deinvestiert in Asien

Anteile an PT Satelindo in Indonesien an PT Indosat verkauft

Die Deutsche Telekom AG wird ihren 25-prozentigen Anteil am indonesischen Mobilfunkanbieter PT Satelindo an die staatliche PT Indosat verkaufen. Dies vereinbarten beide Unternehmen in einer am Mittwoch in Jakarta unterzeichneten Grundsatzvereinbarung.

Artikel veröffentlicht am ,

Indosat hält bereits 75 Prozent der Anteile an PT Satelindo und strebt im Rahmen der eigenen Privatisierung die vollständige Übernahme von PT Satelindo an. Als Kaufpreis wurden 361 Millionen Euro in bar vereinbart. Der Verkauf der Beteiligung soll bis Juni dieses Jahres abgeschlossen werden, vorbehaltlich der Zustimmung der entsprechenden Gremien.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/IT-Spezialist (w/m/d) SAP Finanzwesen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. IT-Manager*in (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
Detailsuche

Telekom-Chef Dr. Ron Sommer erklärte dazu in Bonn: "Mit dem Verkauf der Beteiligung in Indonesien folgt die Deutsche Telekom konsequent ihrer Strategie, führende Marktpositionen für die Gesellschaften des Konzerns in seinen Kernmärkten Europa und Nordamerika durch Mehrheitsbeteiligungen zu erreichen und damit Synergien für den Gesamtkonzern zu schaffen."

Telekom-Vorstand International, Jeffrey A. Hedberg, sagte zum Ergebnis der Verhandlungen: "Für die Deutsche Telekom ergab sich durch die Privatisierungspläne unseres Partners PT Indosat die Möglichkeit zum Verkauf der Beteiligung in Indonesien zu günstigen Bedingungen. Dies wurde nach sorgfältiger Prüfung der Situation vor Ort erreicht und hat keine direkten Auswirkungen auf unsere anderen Beteiligungen in der Region".

Der Erlös soll vollständig in das Programm zum Schuldenabbau der Deutschen Telekom fließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kilop 20. Mai 2002

Der Begriff kommt aus dem Marketing (Produkt- und Sortimentspolitik), dass heißt...

Steve 17. Mai 2002

geil hier lernt man ja was fuers Leben. Aber heisst das nicht eigentlich bad dogs und...

Chris 17. Mai 2002

jo aber das stimmt echt. guck mal bei http://www.kszh.ch/unterricht...

netaddict 17. Mai 2002

Was für ein geiles Wort: "deinvestieren"! ;'-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /