Abo
  • Services:
Anzeige

Activision meldet Rekord-Ergebnis

Unternehmen übertrifft Erwartungen der Analysten

Activision hat die Ergebnisse für das vierte Quartal sowie das am 31. März 2002 ausgelaufene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Der Nettoumsatz im am 31. März 2002 beendeten Geschäftsjahr lag dabei mit 786,4 Millionen US-Dollar um 27 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahrs in Höhe von 620,2 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Der Nettogewinn belief sich auf 52,2 Millionen US-Dollar bzw. 0,88 US-Dollar pro Aktie (bereinigt), gegenüber 20,5 Millionen US-Dollar bzw. 0,50 US-Dollar pro Aktie im Jahr zuvor. Alle Aktienwerte und Stückzahlen des Jahresberichts 2001 wurden erneut bekannt gegeben, um den von Activision vorgenommenen Aktiensplit zu berücksichtigen, im Zuge dessen allen Aktionären, die bis zum 6. November 2001 Aktien hielten, am 20. November 2001 drei für zwei Aktien ausgegeben wurden.

Der Nettoumsatz im vierten Quartal bis zum 31. März 2002 kletterte auf einen Höchststand von 164,9 Millionen US-Dollar und lag 30 Prozent über dem Ergebnis von 126,8 Millionen US-Dollar im vierten Quartal des vergangenen Geschäftsjahrs. Der Nettogewinn im vierten Quartal 2002 betrug 10,9 Millionen US-Dollar bzw. 0,17 US-Dollar pro Aktie (bereinigt) - eine Steigerung von 10,0 Millionen US-Dollar im vierten Quartal des Vorjahrs.

Robert Kotick, Chairman und CEO von Activision, Inc., dazu: "Das Geschäftsjahr 2002 war für Activision wieder einmal ein Jahr der Rekorde. Durch unsere einzigartige Leistung ist es uns gelungen, eine Führungsposition im Bereich der Unterhaltungssoftware einzunehmen und unser Geschäft, unsere Bilanz sowie unsere allgemeine finanzielle Situation erheblich zu stärken. Wir haben unsere Gewinnspanne um 380 Basispunkte erhöht, einen Cash-Flow von 153,5 Millionen US-Dollar generiert und das Jahr mit über 279 Millionen US-Dollar an Barguthaben und geringeren Lagerbeständen abgeschlossen. Da wir eine der stärksten Bilanzen der Industrie vorweisen können, starten wir mit einem entscheidenden Vorteil in das Geschäftsjahr 2003."

"Wir glauben, dass unsere durchweg positive Bilanz auf den internationalen Märkten kombiniert mit unserer vielfältigen Produktpalette für unser Unternehmen ein Garant für ein weiteres erfolgreiches Geschäftsjahr 2003 sein wird. Wir werden in diesem Geschäftsjahr über 65 Titel veröffentlichen, von denen die meisten auf vielversprechenden Brands basieren. Unser erster Titel, Spider-Man, wurde allein in Nordamerika seit der Veröffentlichung am 16. April 2002 ca. 1,5 Millionen Mal ausgeliefert. Angesichts der international waschsenden Erfolge der neuen Konsolensysteme erwarten wir für 2003 und 2004 erneute Rekordjahre für Activision", so Kotick weiter.


eye home zur Startseite
thepalmkid 17. Mai 2002

hmmmm, diese Meldung ist doch schon einige Tage alt... warum wird sie unter dem 16.5...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  3. IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 829,00€ + 5,99€ Versand
  2. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Oh the irony....

    dschu | 21:34

  2. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    blaub4r | 21:33

  3. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Event Horizon | 21:33

  4. Ähhh Kindergarten oder...

    phinotv | 21:33

  5. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    razer | 21:32


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel