Abo
  • Services:

Intel: Celeron mit 1,7 GHz und Pentium-4-Kern

Neue Celerons mit altem und neuem Prozessor-Kern

Intel hat nun auch offiziell die neue Generation von Celeron-Prozessoren vorgestellt. Die neuen Chips basieren auf dem Kern des Pentium-4-Prozessors und kommen in Taktraten von 1,4 bis 1,7 GHz auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Intel-Celeron-Prozessor mit 1,7 GHz wird dabei allerdings noch immer im 0,18-Micron-Prozess gefertigt und unterstützt einen Front Side Bus von 400 MHz. Lediglich die 1,4-GHz-Variante, als neuen Vertreter der alten Celeron-Generation, fertigt Intel im 0,13-Micron-Prozess mit einem 100-MHz-Front-Side-Bus.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Basis des neuen Chipdesigns ist ein älterer Willamette-Kern (Pentium 4) mit halbiertem L2-Cache von 128 Kbyte. Bei Abnahme von 1.000 Stück verlangt Intel für den neuen 1,7-GHz-Celeron 83,- US-Dollar, der "alte" 1,4-GHz-Celeron ist für 89,- US-Dollar zu haben.

Bereits Anfang der Woche senkte Intel den Preis seiner "alten" Celerons mit Tualatin-Kern (0,13 Mikron, 256 KByte Cache). So kostet der 1,3-GHz-Celeron laut Intel im Großhandel nun 74,- anstatt 84,- US-Dollar, was einer Preissenkung um 12 Prozent entspricht. Der 1,2-GHz-Celeron sank von 79,- auf 69,- US-Dollar (-13 Prozent), der 1,10(A)-GHz-Celeron kostet nun 64,- anstelle von 69,- US-Dollar (-7 Prozent) und ist damit genauso teuer wie der 1(A)-GHz-Celeron, der nicht im Preis sank.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

Thomas Wellner 16. Mai 2002

Was für eine Innovation:-)) -halbierter Cache, statt 013micro jetzt 0,18micro. -Dann...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /