Deutsche Telekom baut WLAN-Hotspots auf

Mittler zwischen UMTS und WLAN-Zugängen

In wenigen Monaten soll es die ersten UMTS-Services geben, doch zeichnet sich ein real existierender weiterer Trend ab, der mobilen Datenzugriff ermöglichen soll. Wireless LANs, die nur einzelne kleine geographische Bereiche abdecken, so genannte WLAN Hotspots, erfreuen sich dank Privat- und Firmenengagements in urbanen Gegenden wachsender Beliebtheit.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun will die Deutsche Telekom zunächst in den USA und auch in Deutschland bei der Errichtung so genannter WiFi-Zonen einsteigen und sie als Kopplungspunkte zu UMTS-Netzen propagieren. Wer den Abstrahlungsbereich des Hotspots verlässt, soll von UMTS übernommen werden. Voicestream Wireless, die US-Tochter der Deutschen Telekom, hat in den USA einen Zeitplan für den kommerziellen Einstieg ins WiFi-Geschäft vorgelegt. Der Anfang wurde mit dem Erwerb des Start-ups MobileStar gemacht. Das Unternehmen hat 650 WiFi-Zugangspunkte in Starbucks-Cafés, die von Voicestream Wireless nun weitergepflegt und ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Anforderungs- / Prozessmanager (m/w/d) im Beschwerdemanagement
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT-Administrator Netzwerk (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

In einer ersten Phase können Voicestream-Kunden im nächsten Halbjahr ihr Handy-Abo und den mobilen Netzzugang über dasselbe Konto abrechnen. In einer zweiten Phase sollen beide Netze dann soweit miteinander integriert werden, dass ein Nutzerprofil (abgespeichert auf einer SIM-Karte) genügt. In der dritten Phase soll die Integration der Netze dann so perfekt sein, dass automatisch das UMTS-Netz übernimmt, wenn man die WiFi-Zone verlässt.

Auch in Deutschland hat T-Mobile für Ende dieses Jahres erste WiFi-Standorte angekündigt. Gemeinsam mit T-Systems bemüht man sich vor allem um Flughäfen, Hotels und Kongresszentren und sieht in den Angeboten ergänzende Services für Geschäftskunden mit guter Zukunftsperspektive. Man betont bei der Telekom natürlich, dass man mit UMTS einen wesentlich höheren Nutzen hat, wenn es flächendeckend verfügbar sein sollte.

Nach einer Studie des amerikanischen Marktforschungsinstitutes IDC werden sich Funk-LANs deshalb besonders zu Hause und in kleinen Büroumgebungen durchsetzen. Die Marktforscher prophezeien WLANs einen ähnlichen Erfolg wie bei den Schnurlos-Telefonen Anfang der 90er-Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /