Adobe Photoshop 7.0 ist verfügbar

Adobe ImageReady 7.0 im Paket enthalten

Adobes Bildbearbeitungssoftware Photoshop 7.0 ist jetzt in Deutschland verfügbar. Der Bildbearbeitungsklassiker bietet in der neuen Version 7.0 zahlreiche neue Werkzeuge und Effekte und besitzt eine überarbeitete Oberfläche, die sich nun für jeden einzelnen Benutzer unterschiedlich einrichten lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Verwaltung von Dateien zu erleichtern, verfügt Adobe Photoshop 7.0 über einen Datei-Browser. Mit ihm können Grafiken und Fotos vorab in Miniaturform betrachtet werden. Außerdem lassen sie sich drehen, sortieren, kategorisieren und im Stapelverfahren umbenennen. Informationen zu Aufnahmen von Digitalkameras können an Hand der bereitgestellten EXIF-Daten (Exchangeable Image Files) abgerufen werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  2. IT-Projektleiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg, Regensburg
Detailsuche

Zur Erweiterung der kreativen Einsatzmöglichkeiten arbeitet Adobe Photoshop 7.0 mit einer neuen Mal-Engine. Mit ihr können traditionelle Maltechniken - zum Beispiel Pastellfarben und Holzkohle - realistisch simuliert werden.

Mit dem neuen Plug-in "Scripting Support" können wiederkehrende Aufgaben automatisiert werden - von grundlegenden Änderungen an Einzelobjekten bis zu komplexen Eingriffen in mehrere Dateien. Das Plug-in unterstützt AppleScript, JavaScript und Microsoft Visual Basic. Zudem ist in Adobe Photoshop 7.0 die von Viewpoint entwickelte ZoomView-Technologie integriert. Damit sollen selbst Bilder mit großem Dateiumfang in Druckqualität in einem schnell ladbaren Format online publiziert werden können.

Im Lieferumfang von Adobe Photoshop 7.0 enthalten ist Adobe ImageReady 7.0. Das Spezialprogramm für die Erstellung von Web-Grafiken und -Animationen erweitert das Funktionsspektrum der Software.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die deutsche Vollversion von Adobe Photoshop 7.0 ist ab sofort für ca. 1.170,- Euro im Handel erhältlich. Registrierte Anwender mit früheren Versionen können das Upgrade auf Version 7.0 für ca. 270,- Euro erwerben. Upgrades von Adobe Photoshop Elements und Adobe Photoshop LE sind über den Adobe Store für ca. 900,- Euro zu beziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


!? 11. Jul 2002

hi, hat ja macromedia vorgemacht... Flash 5 -> Flash MX Dreamweaver 4 ->Dreamweaver MX...

Nüüls 22. Mai 2002

Das ist ja wohl echt ein Witz! Aber gewaltige Versionssprünge sind ja derzeit wohl in...

messy 21. Mai 2002

nein,ist richtig. habe es gerade installiert und image ready steht auch in version 7.0...

Nüüls 15. Mai 2002

ImageReady 7.0? Meines Wissens gab's beim 6er PhotoShop das 3er ImageReady mit dazu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /