Abo
  • Services:

Nefandus: Horror-Spiel von den Operation-Flashpoint-Machern

Titel erscheint für PC und Xbox

Nachdem sich die Bohemia Interactive Studios mit dem sehr erfolgreichen Spiel Operation Flashpoint positiv hervortun konnten, wird nun zusammen mit Black Element Software an einem Horror-Adventure gearbeitet. Das Spiel mit dem Arbeitstitel Nefandus soll im ersten Quartal 2003 für PC und Xbox erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Zum Spiel selber will man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht allzu viele Details bekannt geben, auch die Angaben zur Storyline sind bisher eher karg: Ein Mann mit göttlichem Auftrag reist in eine mysteriöse Kleinstadt, in der offensichtlich die Mächte des Bösen das Zepter übernommen haben. Von nun an geht es darum, das Geheimnis der Stadt ausfindig zu machen und dabei eine möglichst große Monster-Anzahl zu überwältigen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. Hochland Natec GmbH, Heimenkirch

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Held stellt dabei eine Mischung aus Dämon und Mensch dar und kann auf eine Reihe unterschiedlicher Waffen zurückgreifen. 70 verschiedene Level werden geboten, darunter befinden sich Schauplätze wie verfluchte Minen, ein Militärstützpunkt und eine mittelalterliche Stadt.

Für die Entwicklung des Titels ist Black Element Software unter Aufsicht der Bohemia Interactive Studios zuständig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

VLADI 20. Feb 2003

KANN MIR JEMAND SAGEN WIE DAS PASSWORT VON OPERATION FLASHPOINT SAGEN ODER SEIT ICHR ALLE...

Franz - Josef 15. Mai 2002

Ich weiß garnicht was hier alle habt mit eurem verbieten und dem ganzen scheiß. Seit dem...

Headcutter 14. Mai 2002

Hi, das ist ja Ekelhaft immer diese Gewaltverherrlichenden Spiele besser schnell...

wurst 14. Mai 2002

bitte, indiziert es... es gibt andere quellen, wo die kids das dann bekommen

max 14. Mai 2002

Ooohhhhh nein, das ist doch viel zu Gewalttätig, wieder so ein Killerspiel wo´s nur ums...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /