• IT-Karriere:
  • Services:

Bertelsmann Capital Ventures investiert in Handy-Spiele

Codeonline entwickelt interaktive Spiele für Mobiltelefone

Bertelsmann Capital Ventures beteiligt sich gemeinsam mit AOL Time Warner Ventures und Motorola Ventures an dem europäischen Handy-Spiele-Anbieter Codeonline mit Sitz in Espoo in Finnland. Wie Bertelsmann Capital Ventures mitteilte, stellt Codeonline weltweit über 250 Millionen Handy-Nutzern interaktive Spiele zur Verfügung, darunter Titel wie "Wer wird Millionär" oder "Trivial Pursuit".

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben von Bertelsmann Capital Ventures konnte Codeonline 2001 mehr als 50 Millionen bezahlte Spiele-Transaktionen verzeichnen. Erst vor kurzem verstärkte sich die skandinavische Firma durch die Akquisition des Handy-Spiele-Entwicklers Springtoys.

Stellenmarkt
  1. CCV GmbH, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Essen

Bertelsmann Capital Ventures steigt wie AOL Time Warner Ventures neu bei Codeonline ein, während Motorola Ventures ein bereits zu Jahresbeginn getätigtes Investment erhöht.

"Diese Investments werden die führende Position von Codeonline in der Mobile-Entertainment-Branche weiter stärken", erklärte Jan Kantowsky, Geschäftsführer von Bertelsmann Capital Ventures. Bernhard Ribbrock, der bei Bertelsmann Capital derzeit eine Mobil-Einheit aufbaut, fügte hinzu: "Dieses Engagement ist ein wichtiger Baustein in der Mobil-Strategie unseres Unternehmens, die darauf abzielt, bestehende Medien-Inhalte auch Mobilfunkkunden verfügbar zu machen."

Codeonline-Chefin Maija Hämäläinen begrüßte die neuen strategischen Partner: "Diese Investments stärken nicht nur unsere Kapitaldecke, sie machen es auch möglich, unsere Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Unsere bisherigen Gesellschafter sind hoch erfreut über die neuen Investoren, zumal eine gute Vernetzung innerhalb der Industrie und finanzieller Rückhalt in unserem Marktbereich von entscheidender Bedeutung sind."

Codeonline wurde 1998 gegründet und hat neben dem Hauptsitz in Finnland inzwischen Büros in Großbritannien, Deutschland, den USA und Japan. Zu den Gesellschaftern zählen Bertelsmann Capital Ventures, AOL Times Warner Ventures, Motorola Ventures, Wellington Partners, Spinno-Seed, Shamrock Capital und Eqvitec Partners.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  2. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. 77,97€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /