Abo
  • Services:

Kostenloser universeller Druckertreiber für Netzwerkdrucker

Für Anwender, die nur unterwegs auf fremden Druckern drucken wollen

Hewlett-Packard hat mit dem HP Mobile Printing Driver einen kostenlosen Druckertreiber vorgestellt, den Anwender, die nur zeitweilig in Unternehmensnetzen auf IP-adressierbaren Druckern drucken wollen, auf ihren Notebooks installieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HP Mobile Printing Driver kann auf allen HP-Laserdruckern mit PostScript genutzt werden und funktioniert für den Endanwender genauso wie jeder normale Druckertreiber. Er benötigt lediglich die IP des betreffenden Netzwerkdruckers oder den Druckernamen im Netz und schickt sein Printkommando ab. Der Druckertreiber kann sowohl erweiterte Funktionen wie Duplex-Druck als auch mehrere Einzugs- und Ausgabeschächte ansteuern. Mit dem HP Web Jedadmin Plugin können Netzwerkadministratoren zudem die Drucker so einstellen, dass sie ihre IP-Adresse zu den Druckerkontrollanzeigen der angeschlossenen Rechner schicken, die die Drucker so im Netz identifizieren können.

Der HP Mobile Printing Driver kann kostenlos unter www.hp.com/go/mobileprintingdriver heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /