• IT-Karriere:
  • Services:

IBM: Bandlaufwerk speichert 1 TB auf einer Kassette

Serienreife Bandlaufwerke mit 1-Terabyte-Bändern schon in wenigen Jahren

IBM hat nach eigenen Angaben 1-Terabyte-(TB-)Daten unkomprimiert auf einem linear digitalen Band gespeichert, etwa zehnmal mehr Daten als heute auf entsprechenden Bändern untergebracht werden kann. Zudem kündigte IBM eine Roadmap für seine Enterprise-3590-Tape-Produkte an, die entsprechende Bänder mit einer Kapazität von 1 TB einschließt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ankündigung kommt damit zum 50. Geburtstag der magnetischen Datenbänder von IBM. Im Mai 1952 führte IBM das Model-726-Bandlaufwerk ein, das insgesamt eine Kapazität von 1,4 MB aufwies.

Stellenmarkt
  1. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

An den 1-TB-Bandlaufwerken arbeitet IBM seit April 2001 im Almaden Research Center in San Jose und den IBM Storage Product Development Laboratories in San Jose und Yamato. Die Medien liefert FujiFilm. Am 5. April konnte man dann das erste 1-TB-Band (3590 Tape) beschreiben. Über die nächsten Jahre will IBM nun Laufwerke für Kapazitäten von 200 GB bis hin zu 1 TB ausliefern.

Die 1-TB-Kassette weist eine Datendichte von 900 Megabits pro Quadratinch auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-91%) 2,20€

Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
    •  /