Abo
  • Services:
Anzeige

ASUS L3C - Neues Notebook mit Mobile Pentium 4 Prozessor-M

Hersteller verspricht bis zu vier Stunden Akkulaufzeit

Nachdem ASUS erst in der letzten Woche mit dem M2 ein flaches Business-Notebook mit Pentium-III-M-Prozessor angekündigt hat, folgt nun das leistungsfähigere L3C mit mobilem Pentium-4-M. Mit seinem 15"-Zoll-Display, das eine hohe Auflösung von 1400 x 1050 Bildpunkten (SXGA+) bietet, und einer Akkulaufzeit von maximal vier Stunden wird es von ASUS als idealer Desktop-Ersatz beworben.

Anzeige

Das 3,1 kg schwere und zwischen 37 und 42 mm hohe L3C wird in Varianten mit 1,4 bzw. 1,6 GHz Taktfrequenz angeboten. Bis zu 1 GByte DDR-SDRAM sollen in das Notebook gesteckt werden können, in dem ein Intel-845MP-Chipsatz arbeitet. Für die Grafikausgabe sorgt ein ATI-Radeon-M7-Grafikchip mit eigenen 32 MByte DDR-SDRAM. Im Notebook stecken 20- oder 30-GByte-Festplatten, DVD-Laufwerk oder ein DVD-ROM/CD-RW-Kombi-Laufwerk sowie ein Disketten-Laufwerk. Modem, Ethernet-, USB- und zwei Firewire-Schnittstellen (IEEE 1394) sind ebenso inbegriffen wie ein digitaler Mehrkanal-Tonausgang (SPDIF-Out) und ein TV-Ausgang. Das ASUS L3C ist zudem noch mit ASUS' Portreplikator "Portbar II" kompatibel, wodurch zusätzliche Schnittstellen genutzt werden können.

ASUS L3C
ASUS L3C

Die genannte Akkulaufzeit von bis zu vier Stunden soll dank Pentium-4-M-Prozessor und ASUS' eigene Power-4-Gear-Stromspartechnik möglich werden. Im Automatik-Modus optimiert Power 4 Gear die Leistung des Notebooks und die Lebensdauer der Batterie beim Starten des Systems. Im manuellen Modus sollen Nutzer selbst ihre Leistungsanforderungen und den Batteriebedarf definieren können, indem sie einen von vier möglichen optimierten Leistungs-Modi wählen.

Das ASUS L3C mit der Modellnummer L3800C soll bereits in zwei Hardwarekonfigurationen ausgeliefert werden: Mit 1,6-GHz-Mobile-P4-M, 512 MByte DDR-SDRAM, 30-GByte-Festplatte, DVD/CD-RW-Laufwerk zum Listenpreis von 3.149,- Euro (mit Windows 98SE) bzw. 3.249,- Euro (Windows 2000 Professional oder Windows XP Professional). Das günstigere Modell mit 1,4-GHz-Mobile-P4-M, 256 MByte DDR-SDRAM, 20-GByte-Festplatte, DVD-Laufwerk zum Listenpreis von 2.349,- Euro (mit Windows 98SE) bzw. 2.449,- Euro (Windows 2000 Professional oder Windows XP Professional). Die genannten Spezifikationen können laut ASUS variieren und ohne weitere Benachrichtigung verändert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. ARRK ENGINEERING, München
  4. Bürstner GmbH & Co. KG, Kehl


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel