Abo
  • Services:
Anzeige

ASUS L3C - Neues Notebook mit Mobile Pentium 4 Prozessor-M

Hersteller verspricht bis zu vier Stunden Akkulaufzeit

Nachdem ASUS erst in der letzten Woche mit dem M2 ein flaches Business-Notebook mit Pentium-III-M-Prozessor angekündigt hat, folgt nun das leistungsfähigere L3C mit mobilem Pentium-4-M. Mit seinem 15"-Zoll-Display, das eine hohe Auflösung von 1400 x 1050 Bildpunkten (SXGA+) bietet, und einer Akkulaufzeit von maximal vier Stunden wird es von ASUS als idealer Desktop-Ersatz beworben.

Anzeige

Das 3,1 kg schwere und zwischen 37 und 42 mm hohe L3C wird in Varianten mit 1,4 bzw. 1,6 GHz Taktfrequenz angeboten. Bis zu 1 GByte DDR-SDRAM sollen in das Notebook gesteckt werden können, in dem ein Intel-845MP-Chipsatz arbeitet. Für die Grafikausgabe sorgt ein ATI-Radeon-M7-Grafikchip mit eigenen 32 MByte DDR-SDRAM. Im Notebook stecken 20- oder 30-GByte-Festplatten, DVD-Laufwerk oder ein DVD-ROM/CD-RW-Kombi-Laufwerk sowie ein Disketten-Laufwerk. Modem, Ethernet-, USB- und zwei Firewire-Schnittstellen (IEEE 1394) sind ebenso inbegriffen wie ein digitaler Mehrkanal-Tonausgang (SPDIF-Out) und ein TV-Ausgang. Das ASUS L3C ist zudem noch mit ASUS' Portreplikator "Portbar II" kompatibel, wodurch zusätzliche Schnittstellen genutzt werden können.

ASUS L3C
ASUS L3C

Die genannte Akkulaufzeit von bis zu vier Stunden soll dank Pentium-4-M-Prozessor und ASUS' eigene Power-4-Gear-Stromspartechnik möglich werden. Im Automatik-Modus optimiert Power 4 Gear die Leistung des Notebooks und die Lebensdauer der Batterie beim Starten des Systems. Im manuellen Modus sollen Nutzer selbst ihre Leistungsanforderungen und den Batteriebedarf definieren können, indem sie einen von vier möglichen optimierten Leistungs-Modi wählen.

Das ASUS L3C mit der Modellnummer L3800C soll bereits in zwei Hardwarekonfigurationen ausgeliefert werden: Mit 1,6-GHz-Mobile-P4-M, 512 MByte DDR-SDRAM, 30-GByte-Festplatte, DVD/CD-RW-Laufwerk zum Listenpreis von 3.149,- Euro (mit Windows 98SE) bzw. 3.249,- Euro (Windows 2000 Professional oder Windows XP Professional). Das günstigere Modell mit 1,4-GHz-Mobile-P4-M, 256 MByte DDR-SDRAM, 20-GByte-Festplatte, DVD-Laufwerk zum Listenpreis von 2.349,- Euro (mit Windows 98SE) bzw. 2.449,- Euro (Windows 2000 Professional oder Windows XP Professional). Die genannten Spezifikationen können laut ASUS variieren und ohne weitere Benachrichtigung verändert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50

  2. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 00:42

  3. Re: Danke Electronic Arts...

    Gokux | 00:05

  4. Re: MegaWatt

    ChMu | 20.08. 23:44

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    shertz | 20.08. 23:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel