Erste Screenshots vom neuen Indiana-Jones-Spiel

"Indiana Jones and the Emperor's Tomb" soll im Herbst 2002 erscheinen

Nachdem LucasArts bereits Anfang des Jahres ein neues Action-Adventure der beliebten Indiana-Jones-Spieleserie angekündigt hat, gibt es nun weitere Infos zum neuen Titel sowie erste Screenshots. In "Indiana Jones and the Emperor's Tomb" muss Indy im Jahr 1935 nach China reisen um zu verhindern, dass ein mächtiges Artefakt in die falschen Hände gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Seine Reise soll ihn durch die krokodilreichen Wässer von Ceylon bis in die geschäftigen Straßen von Hongkong treiben. Indiana Jones muss sich in dem 3D-Abenteuer mittels seiner Geschicklichkeit und seinen Fähigkeiten mit seiner Pistole, seiner Peitsche und seinen Fäusten behaupten. Dabei hat er es mit kampfsporterfahrenen Gegnern zu tun, die er sich mitunter auch mit für Indy nicht unüblichen Waffen wie Schaufeln, Stühlen oder Tischbeinen vom Leib halten muss. Der Spieler übernimmt dabei die Steuerung aus der Beobachter-Perspektive.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  2. IT System Engineer (m/w/d) Geno-Sonar / Geno-Compliance unter OpenShift
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Laut LucasArts soll "Indiana Jones and the Emperor's Tomb" die Spieler mehr fesseln als alle anderen Titel zuvor, insbesondere dank aufregenden filmähnlichen Action-Sequenzen. Als Beispiele werden eine Rikscha-Jagd quer durch Hongkong und spektakuläre Kämpfe auf dem Deck von schwimmenden Gondeln an der südchinesischen Küste genannt.

Screenshot #3
Screenshot #3
"Indiana Jones and the Emperor's Tomb" wird in Zusammenarbeit mit "The Collective" entwickelt und soll im Herbst 2002 für Windows-PCs, die PlayStation 2 und die Xbox erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gizzmo 11. Mai 2002

Naja... so hin und wieder mal ein Beat'em'Up ist nicht zu verachten. SoulCalibur ist...

wurst 11. Mai 2002

was auch genau der grund ist, warum ich keine konsole habe. die spiele, die mir richtig...

Marco 11. Mai 2002

Ein Punkt könnte sein: Ein echtes Adventure lässt sich nicht auf PS2 oder X-Box...

Eurofalter 11. Mai 2002

Tja, somit ist glaub ich alles zu dem Spiel gesagt worden, was es zu sagen gibt. Ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Artikel
  1. Krypto-Winter: Bitpanda entlässt ein Viertel seiner Belegschaft
    Krypto-Winter
    Bitpanda entlässt ein Viertel seiner Belegschaft

    Die Gründer des Wiener Start-ups sprechen von einmaligen Maßnahmen, um durch den Krypto-Winter zu kommen.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deep-Fake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deep-Fake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deep Fake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Ransomware: Lösegeldzahlungen die Wurzel allen Übels
    Ransomware
    Lösegeldzahlungen "die Wurzel allen Übels"

    Wissenschaftler fordern von der Politik, gegen Ransomware vorzugehen, und sehen dabei insbesondere zahlungswillige Unternehmen und Versicherungen als Problem.
    Von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /