Abo
  • Services:

Neue Radeon-Treiber von ATI

Für Windows 98, Millennium, NT, 2000 und XP

Mitte dieser Woche hat ATI neue Windows-Treiber für seine eigenen Radeon-Grafikkarten-Serien veröffentlicht. Wie für ATI üblich, werden keine Details zum Inhalt der Neuerungen genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Windows-XP-Treiber mit der neuen Versions-Nummer 6.13.10.6071 (7.70-020418M-003815C, ca. 6 MByte) unterstützen Radeon VE, Radeon 32 DDR/SDR, Radeon 64 DDR, Radeon 7000/7200/7500, Radeon 8500/8500LE, All-in-Wonder Radeon und All-in-Wonder Radeon 7500/8500/8500DV. Die Windows-2000-Treiber mit der Versions-Nummer 5.13.01.6071 (7.70-020418M-003815C, ca. 6 Mbyte) und die Windows-98/ME-Treiber mit der Versions-Nummer 4.13.01.9031 (7.70-020418M-003815C, 6,7 MByte) unterstützen die gleichen Grafikkarten. Allerdings können die in Deutschland nicht von ATI erhältlichen Grafikkarten All-in-Wonder Radeon 8500 und 8500DV nicht unter Windows 98 genutzt werden, wohl aber unter Windows Millennium.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Dreieich
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Die neue NT-Treiber in der Version 4.3.4013 (7.70-020418M-003815C, 4,9 MByte) unterstützen wie in der vorherigen Version lediglich Radeon VE, Radeon 32 DDR/SDR, Radeon 64 DDR, Radeon 7000/7200/7500, Radeon 8500/8500LE und All-in-Wonder Radeon. Für die Installation ist Windows NT 4.0 mit aufgespieltem Service Pack 3 nötig.

Die vier Treiberpakete unterstützen sowohl englische, französische als auch deutsche Sprachversionen von Windows.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /