Abo
  • Services:

United Internet erzielt positives Vorsteuerergebnis

Quartal mit positivem EBT in Höhe von 13,4 Millionen Euro

Das erste Quartal 2002 ist für United Internet erfolgreich verlaufen. Der in der United Internet AG konsolidierte Umsatz legte um über 16 Prozent auf 70,9 Millionen Euro zu. Dabei stammen 62,4 Millionen Euro des konsolidierten Umsatzes aus Tochtergesellschaften, die im ersten Quartal 2002 ein positives EBT auswiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von 2,5 Millionen Euro auf 18,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des United Internet Konzerns legte auf 13,4 Millionen Euro zu.

Allerdings wurden sowohl das EBITDA als auch das EBT im ersten Quartal durch Sondereffekte berührt, die das Ergebnis im Saldo mit 5,3 Millionen Euro positiv beeinflussten. Enthalten ist zum einen ein außerordentlicher Ertrag von 10,8 Millionen Euro aus dem Verkauf von AdLink-Aktien an DoubleClick Inc., zum anderen Restrukturierungsaufwendungen der AdLink Internet Media AG in Höhe von 5,5 Millionen Euro für die Integration des Europageschäfts von DoubleClick. Ohne Berücksichtigung dieser einmaligen Sondereffekte ergibt sich ein bereinigtes EBITDA von 13,1 Millionen Euro sowie ein bereinigtes EBT von 8,1 Millionen Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /