Abo
  • Services:

Lufthansa-Testphase: Über den Wolken drahtlos surfen

Zeitabhängige Nutzungsgebühren für Internetzugang geplant

Gemeinsam mit Cisco Systems will die Lufthansa eine Boeing 747-400 mit WLAN-Technologie (Wireless Local Area Network) ausstatten. Ab Januar 2003 sollen die Passagiere im Rahmen einer Testphase drahtlos im Flugzeug auf spezielle Inhalte und das Internet zugreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Maschine werden fünf Access Points der Aironet 350 Serie installiert, die den IEEE-Standard 802.11b unterstützen und eine Datenübertragungsrate von theoretisch 11 MBit/s und praktisch zwischen 5 und 6 MBit/s bieten. Dazu kommen neun Catalyst 3548 XL Switches sowie ein 3640 Router und ein Content Engine 590 von Cisco. Eine von der Boeing-Tochter Connexion speziell entwickelte Antenne stellt die Verbindung vom Flugzeug über Satellit zur Erde her.

Stellenmarkt
  1. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim

Neben dem drahtlosen Zugang soll das Flugzeug mit einem 10-MBit/s-Ethernet-Netzwerk ausgerüstet sein, so dass Notebook-Nutzer auch ohne WLAN-Karte auf das Internet zugreifen können. Mit 380 Sitzen entspreche dabei die Ausstattung der Boeing dem Netzwerk eines mittelständischen Unternehmens, so Cisco.

Die Lufthansa entwickelt ein Portal, über das die Passagiere Zugriff auf Nachrichten und andere Informationen erhalten sollen. Per schneller Internet-Anbindung soll auch auf sonstige Inhalte zugegriffen werden können. Der Service soll nach Zeit abgerechnet werden, wobei der Tarif laut Cisco den Kosten für Telefonate mit dem Handy ähnlich sein soll.

Für die nächsten zwei Jahre plant die Lufthansa, ihre 80 Maschinen für Interkontinentalflüge nach Nord-Amerika und Asien mit dieser Technologie auszustatten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /