Abo
  • IT-Karriere:

Data-Mining-Cup 2002 stößt auf weltweites Interesse

Teilnehmerzahl belegt die Aktualität von Data Mining weltweit

Am 6. Mai 2002 endete nunmehr der dritte Data-Mining-Cup 2002 mit einer nach Veranstalterangaben erstaunlich hohen und vor allem internationalen Teilnehmerzahl. 386 Teilnehmer aus insgesamt 26 Ländern und von 126 Universitäten, darunter auch Studenten des MIT Massachusetts Institute of Technology/USA, der Australia National University/Australia und der Osaka University/Japan, hatten sich für den Data-Mining-Cup 2002 angemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Als wir den Data-Mining-Cup im Jahr 2000 ins Leben riefen, planten wir zunächst einen nationalen IT-Studentenwettbewerb mit Fokus auf Data Mining und Analytical CRM. Beim diesjährigen und somit dritten Cup wagten wir den Schritt ins europäische Ausland. Umso mehr überrascht waren wir daher über die hohe Teilnehmerzahl vor allem auch aus den nichteuropäischen Staaten. Dies zeigt die weltweite Aktualität von Data Mining", so Dr. Andreas Ittner, Geschäftsführer von Prudential Systems Software GmbH, die in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Chemnitz diese Veranstaltung organisiert.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Die Aufgabenstellung des diesjährigen Cups bestand in der Entwicklung eines aussagekräftigen Analysemodells im Energiebereich auf Basis vorgegebener Daten. 119 Teilnehmer aus dem In- und Ausland hatten ein entsprechendes Modell eingereicht. Die Sieger des Data-Mining-Cups 2002 sollen nunmehr durch eine fachkundige Jury bestimmt werden.

Wer den ersten Preis, die Teilnahme zur KDD 2002 (Konferenz "Knowledge Discovery and Data Mining") in Edmonton, Kanada, gewonnen hat, wird im Rahmen der Data-Mining-Anwendertage bekannt gegeben. Diese finden vom 26.-28. Juni 2002 in Chemnitz statt und bilden den Höhepunkt und Abschluss des diesjährigen Data-Mining-Cups.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€

Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /