• IT-Karriere:
  • Services:

Wettbewerb zum Regierungsprogramm "Internet für alle"

Innovativste Konzepte für Internetschulungen vor Ort gesucht

Erklärtes Ziel der amtierenden Bundesregierung ist es , die Internetnutzungsquote - bezogen auf die Bevölkerung über 14 Jahre - bis 2005 auf 70 Prozent zu steigern. Im Rahmen der Initiative der Bundesregierung "Internet für alle" ruft das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zusammen mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V. (BAGFW) bis zum 5. Juli 2002 zum Wettbewerb "Auf dem besten WWW.eg!" auf, der die innovativsten Konzepte für Internetschulungen vor Ort prämiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die über 93.000 Einrichtungen der BAGFW mit Beratungs-, Betreuungs- und Bildungsangebot sollen den Bürgerinnen und Bürgern die vielfältigen Chancen des Internets aufzeigen. In der BAGFW haben sich sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossen: Die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Der Wettbewerb "Auf dem besten WWW.eg!" wird vom BMWi im Rahmen einer Public-Private-Partnership zusammen mit der Initiative D 21 und der Stiftung Digitale Chancen gefördert. Damit führt das BMWi die erfolgreiche und nachhaltig angelegte Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Verbänden zur Verbreitung des Internet in der Bevölkerung fort.

Im Rahmen des nun gestarteten Wettbewerbs 'Auf dem besten WWW.eg!' können Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege ab sofort Konzepte einreichen, mit denen sie zielgruppengerechte Internetschulungen vor Ort verwirklichen wollen. Zur Bewertung der eingereichten Konzepte haben BMWi und BAGFW eine Jury berufen: Ihr gehören unter anderem Vertreter der Initiative D 21 und der Stiftung Digitale Chancen sowie Vertreter aus Wissenschaft und zielgruppennahen Verbänden an. Die drei innovativsten Ansätze werden mit Sachpreisen im Gesamtwert von 15.000 Euro ausgezeichnet; der Sonderpreis "Neue Perspektiven für benachteiligte Jugendliche" ist mit 6.000 Euro dotiert.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbs erhalten zudem das Handbuch "Auf dem Weg ins Netz", das sie Schritt für Schritt beim Aufbau von Internetschulungen vor Ort unterstützt. Die Preisverleihung findet am 14. August 2002 im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie statt.

Teilnahmeunterlagen für den Wettbewerb (Einsendeschluss: 05. Juli 2002) können ab sofort bestellt werden beim Organisationsbüro "Auf dem besten WWW.eg!" c/o Weber Shandwick, Infanteriestr. 19, Gebäude 4b, 80797 München, Tel.: 0 800/38 01 79-0, Fax: 0 89/38 01 79-11 und E-Mail: wettbewerb@webershandwick.com.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Peter Bigge 09. Mai 2002

Die Gesellschaft muss mehr Arbeit auf intelligente Techniken, Automationslösungen und...

H.-J. Fiedler 08. Mai 2002

Ja, genau! Jede/r Bürger/in bekommt einen Laptop mit UMTS zur kostenlosen, lebenslangen...

Christine 08. Mai 2002

Jetzt seid doch alle nicht so negativ eingestellt. Dieser Wettbewerb ist sicher ein...

nabohi 08. Mai 2002

Wozu der Aufwand, nach dem 22.9.2002 wird das Internet doch sowieso abgeschafft. *lol

DSLFreak 08. Mai 2002

Klasse, Superhoher Anspruch!!!! Bloß, wo soll die Kohle herkommen für den Pc, den Dsl...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /