Abo
  • Services:
Anzeige

Latitude X200 - Neues Ultra-Leicht-Notebook von Dell

Mobile-Pentium-III-M-Notebook wiegt ohne Erweiterungseinheit nur 1,27 kg

Dell hat mit dem Latitude X200 ein neues Notebook der Ultra-Leicht-Klasse angekündigt, das - abhängig von der Ausstattung - lediglich 1,27 Kilogramm auf die Waage bringen soll. In dem 19,8 Millimeter flachen Gehäuse im Magnesium-Design stecken ein Mobile-Pentium-III-M-Prozessor vom Typ Ultra-Low-Voltage und ein 12,1-Zoll-TFT-Display mit 1.024 x 768 Bildpunkten.

Anzeige

Latitude X200
Latitude X200
Als Chipsatz kommt ein Intel 830MG mit integriertem, bis zu 48 MByte großem Grafikspeicher (Shared Memory) zum Einsatz. Für Stereo-Sound sorgt ein Crystal-CS4299-Soundchip. Das X200 kann mit bis zu 640 MByte PC133-SDRAM ausgestattet werden. Mittels integriertem V.92-Modem, 10/100-MBit-Ethernet-Anschluss und zwei integrierten, standardmäßig vorhandenen Wireless-LAN-Antennen (nur von optionaler, werksseitig zu installierender Mini-PCI-WLAN-Karte nutzbar) sollen Anwender überall Anschluss finden. Per PC-Card-Steckplatz (Typ I oder II) kann das Notebook um eine Steckkarte erweitert werden.

X200 mit Untersatz
X200 mit Untersatz
Durch die mitgelieferte mobile Erweiterungseinheit, in der ein Diskettenlaufwerk und ein Modulschacht für ein CD-ROM-, CD-RW- oder DVD/CD-RW-Laufwerk Platz finden, wird das Latitude X200 zu einem voll ausgestatteten Notebook mit allen Anschlüssen, beispielsweise mit Firewire (IEEE 1394). Wie viel das X200 mit Erweiterungseinheit wiegt, gab Dell nicht an. Das Gehäuse misst 27,3 cm x 22,6 cm x 19,8 cm, mit Erweiterungseinheit wächst das Notebook auf eine Höhe von 2,4 cm.

Mitgeliefert wird ein Smart-Lithium-Ionen-Akku (sechs Zellen, 20 Wh, 0,16 kg) mit externer LED zur Ladestandsanzeige, optional gibt es einen Lithium-Ionen-Akku (acht Zellen, 58 Wh, 0,42 kg) für längere Steckdosen-freie Betriebszeiten. Auch hier gab Dell bisher noch nicht an, wie lange das Notebook im Akku-Betrieb durchhält.

Das Dell Latitude X200 kostet 2.666,- Euro. Darin enthalten sind: 128 MByte PC133 SDRAM, eine 30-GByte-EIDE-Festplatte, ein 12,1-Zoll-XGA-TFT-Display mit 1.024 x 768 Bildpunkten, der Intel-830MG-Chipsatz Direkt AGP mit bis zu 48 MByte Videospeicher, eine externe Media Bay, ein Lithium-Ionen-Akku, ein 24-fach-CD-ROM-Laufwerk, ein 56K/V.92-Modem, integriertes 10/100-Ethernet-Netzwerk sowie Windows 2000 oder Windows XP Professional.

Im Preis inbegriffen sind ein 24-Stunden-Online- und -Telefon-Support sowie ein dreijähriger internationaler Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag.


eye home zur Startseite
Ralf Salomon 07. Jul 2002

hey, ich wollte mal fragen, ob das teil auch unter linux laeuft, denn ich wuerd's mir...

Gustav 28. Jun 2002

Hi, ich wollte vielleicht mir das Gerät kaufen, und wollte fragen, ob jemand das Gerät...

willi tux 28. Mai 2002

Zumindestens die Mini PCI Karte scheint baugleich mit der von Lucent zu sein. Und die...

Transmitter 07. Mai 2002

also .. das was man so sieht von der hardware, sollte es keine probleme machen ... bei...

Gott 07. Mai 2002

als ob du mit linux arbeiten würdest.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. T-Systems International GmbH, Aachen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter 4 Ultimate 3DS 14,99€)
  2. 139,99€/149,99€ (Preisgarantie)
  3. 799€ (Vergleichspreis ca. 1.090€)

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Eine Zwangsbestimmung braucht niemand, aber...

    ArcherV | 07:51

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    ArcherV | 07:50

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 07:00

  4. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  5. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel