Abo
  • Services:
Anzeige

Ministerpräsident Beck: Extreme Gewaltfilme weg vom TV

Bayerischer Innenminister will Produktions- und Verleihverbot

In der Diskussion um Gewalt im Fernsehen hat der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sich dafür ausgesprochen, extreme Gewaltfilme künftig wenn notwendig auch "zwangsweise" in das späte Abendprogramm zu verlegen, schreibt der Spiegel.

Besonders brutale Programme wie Horror- und Zombiefilme "müssen runter vom Bildschirm oder zumindest in verschlüsselter Form gesendet werden", sagte Beck in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin Spiegel. Beides sei im Rahmen des Jugendschutzrechts möglich, so Beck, der auch Vorsitzender der Medienkommission der Länder ist.

Anzeige

Ferner kündigte Beck an, sich beim Treffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzler Gerhard Schröder an diesem Montag für eine jährlich tagende Konferenz aller im Mediengeschäft Beteiligten einzusetzen.

Das Gremium solle verbindliche Regeln für weniger Gewalt in den Medien festlegen, deren Einhaltung dann von den Landesmedienanstalten kontrolliert werden könnte. Den Vorwurf, die Politik sei erst nach den Erfurter Ereignissen aufgewacht, wies Beck zurück: "Wir kämpfen nicht erst seit gestern", sagte der Ministerpräsident, "wir hätten schon vor Erfurt mehr bewegen können, wenn mehr öffentliche Aufmerksamkeit dagewesen wäre."

Nach Angaben des Focus-Magazins reagieren die aber auch schon ohne staatliche Eingriffe. Aus "Pietätsgründen" habe ProSieben die Ausstrahlung des Films "Natural Born Killers" von Oliver Stone, der am Sonntagabend laufen sollte, gestoppt. Auch der Horrorfilm "The Faculty", der eigentlich am 1. Mai laufen sollte, wurde gestrichen, ebenso die für den 24. Mai geplante Stephen-King-Verfilmung "Kinder des Zorns - Teil 5". Alle Filme hätten am späten Abend laufen sollen.

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) sprach sich derweil gegenüber der Nachrichtenagentur dpa für ein absolutes Verleih- und Produktionsverbot gewaltverherrlichender Filme und Computerspiele aus.


eye home zur Startseite
Johnny Kool 02. Jun 2002

Besondere Umstände führen immer zu besonderen Maßnahmen oder Situationen, und wie gesagt...

Doc Zook 30. Mai 2002

Also jetzt mal halblang. Nicht jeder!!!

Johnny Kool 06. Mai 2002

Gewaltverrlichung....Ein schönes Wort...oder im politischen Sinne gesehen vielleicht eine...

R. Lorber 06. Mai 2002

Also ich muß der Mehrheit hier recht geben, denn was bringt es wenn man Filme, Video...

HUbert 06. Mai 2002

Auf der einen Seite sollen wir nur noch Heimatfilme anschauen dürfen. Auf der anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Consors Finanz, München
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. 325,00€
  3. (-75%) 9,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    unbuntu | 17:09

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    bombinho | 17:00

  3. Re: Ätzend

    thinksimple | 16:55

  4. Re: Wartbarkeit

    wo.ist.der... | 16:55

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    Eheran | 16:54


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel