Abo
  • Services:

Ministerpräsident Beck: Extreme Gewaltfilme weg vom TV

Bayerischer Innenminister will Produktions- und Verleihverbot

In der Diskussion um Gewalt im Fernsehen hat der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sich dafür ausgesprochen, extreme Gewaltfilme künftig wenn notwendig auch "zwangsweise" in das späte Abendprogramm zu verlegen, schreibt der Spiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders brutale Programme wie Horror- und Zombiefilme "müssen runter vom Bildschirm oder zumindest in verschlüsselter Form gesendet werden", sagte Beck in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin Spiegel. Beides sei im Rahmen des Jugendschutzrechts möglich, so Beck, der auch Vorsitzender der Medienkommission der Länder ist.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

Ferner kündigte Beck an, sich beim Treffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzler Gerhard Schröder an diesem Montag für eine jährlich tagende Konferenz aller im Mediengeschäft Beteiligten einzusetzen.

Das Gremium solle verbindliche Regeln für weniger Gewalt in den Medien festlegen, deren Einhaltung dann von den Landesmedienanstalten kontrolliert werden könnte. Den Vorwurf, die Politik sei erst nach den Erfurter Ereignissen aufgewacht, wies Beck zurück: "Wir kämpfen nicht erst seit gestern", sagte der Ministerpräsident, "wir hätten schon vor Erfurt mehr bewegen können, wenn mehr öffentliche Aufmerksamkeit dagewesen wäre."

Nach Angaben des Focus-Magazins reagieren die aber auch schon ohne staatliche Eingriffe. Aus "Pietätsgründen" habe ProSieben die Ausstrahlung des Films "Natural Born Killers" von Oliver Stone, der am Sonntagabend laufen sollte, gestoppt. Auch der Horrorfilm "The Faculty", der eigentlich am 1. Mai laufen sollte, wurde gestrichen, ebenso die für den 24. Mai geplante Stephen-King-Verfilmung "Kinder des Zorns - Teil 5". Alle Filme hätten am späten Abend laufen sollen.

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) sprach sich derweil gegenüber der Nachrichtenagentur dpa für ein absolutes Verleih- und Produktionsverbot gewaltverherrlichender Filme und Computerspiele aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Johnny Kool 02. Jun 2002

Besondere Umstände führen immer zu besonderen Maßnahmen oder Situationen, und wie gesagt...

Doc Zook 30. Mai 2002

Also jetzt mal halblang. Nicht jeder!!!

Johnny Kool 06. Mai 2002

Gewaltverrlichung....Ein schönes Wort...oder im politischen Sinne gesehen vielleicht eine...

R. Lorber 06. Mai 2002

Also ich muß der Mehrheit hier recht geben, denn was bringt es wenn man Filme, Video...

HUbert 06. Mai 2002

Auf der einen Seite sollen wir nur noch Heimatfilme anschauen dürfen. Auf der anderen...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /