• IT-Karriere:
  • Services:

Ministerpräsident Beck: Extreme Gewaltfilme weg vom TV

Bayerischer Innenminister will Produktions- und Verleihverbot

In der Diskussion um Gewalt im Fernsehen hat der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sich dafür ausgesprochen, extreme Gewaltfilme künftig wenn notwendig auch "zwangsweise" in das späte Abendprogramm zu verlegen, schreibt der Spiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders brutale Programme wie Horror- und Zombiefilme "müssen runter vom Bildschirm oder zumindest in verschlüsselter Form gesendet werden", sagte Beck in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin Spiegel. Beides sei im Rahmen des Jugendschutzrechts möglich, so Beck, der auch Vorsitzender der Medienkommission der Länder ist.

Stellenmarkt
  1. three10 GmbH, Aschheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Ferner kündigte Beck an, sich beim Treffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzler Gerhard Schröder an diesem Montag für eine jährlich tagende Konferenz aller im Mediengeschäft Beteiligten einzusetzen.

Das Gremium solle verbindliche Regeln für weniger Gewalt in den Medien festlegen, deren Einhaltung dann von den Landesmedienanstalten kontrolliert werden könnte. Den Vorwurf, die Politik sei erst nach den Erfurter Ereignissen aufgewacht, wies Beck zurück: "Wir kämpfen nicht erst seit gestern", sagte der Ministerpräsident, "wir hätten schon vor Erfurt mehr bewegen können, wenn mehr öffentliche Aufmerksamkeit dagewesen wäre."

Nach Angaben des Focus-Magazins reagieren die aber auch schon ohne staatliche Eingriffe. Aus "Pietätsgründen" habe ProSieben die Ausstrahlung des Films "Natural Born Killers" von Oliver Stone, der am Sonntagabend laufen sollte, gestoppt. Auch der Horrorfilm "The Faculty", der eigentlich am 1. Mai laufen sollte, wurde gestrichen, ebenso die für den 24. Mai geplante Stephen-King-Verfilmung "Kinder des Zorns - Teil 5". Alle Filme hätten am späten Abend laufen sollen.

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) sprach sich derweil gegenüber der Nachrichtenagentur dpa für ein absolutes Verleih- und Produktionsverbot gewaltverherrlichender Filme und Computerspiele aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Johnny Kool 02. Jun 2002

Besondere Umstände führen immer zu besonderen Maßnahmen oder Situationen, und wie gesagt...

Doc Zook 30. Mai 2002

Also jetzt mal halblang. Nicht jeder!!!

Johnny Kool 06. Mai 2002

Gewaltverrlichung....Ein schönes Wort...oder im politischen Sinne gesehen vielleicht eine...

R. Lorber 06. Mai 2002

Also ich muß der Mehrheit hier recht geben, denn was bringt es wenn man Filme, Video...

HUbert 06. Mai 2002

Auf der einen Seite sollen wir nur noch Heimatfilme anschauen dürfen. Auf der anderen...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /