Test: GameCube auch in Deutschland erhältlich

Nintendos neue Konsole ab heute offiziell in Deutschland im Laden

In den USA und Japan ist der Dreikampf zwischen Sony, Microsoft und Nintendo schon seit einiger Zeit in vollem Gange, in Deutschland ist die Troika erst ab heute komplett: Mit der offiziellen Markteinführung des GameCube ist nun auch die neue Nintendo-Konsole hier zu Lande zu erwerben.

Artikel veröffentlicht am ,

Ähnlich wie Microsoft hatte auch Nintendo den Produktstart mit großem Werbeaufwand begleitet. In den Berliner Potsdamer Platz Arkaden feierten letzte Nacht 2.500 Videospieler die Ankunft des Videospiele-Würfels in einer Late Night Show, die Nintendo zusammen mit Saturn organisiert hatte. Mit von der Partie waren dabei die Bravo-TV-Moderatorin Collien und die Pop-Gruppe ATC.

Während die Markteinführung der Xbox von einem erdrutschartigen Preissturz am ersten Verkaufstag begleitet wurde, scheint sich diese Situation beim GameCube nicht zu wiederholen - die meisten Geschäfte bieten die Konsole zum von Nintendo empfohlenen Verkaufspreis von 199,- Euro an. In den letzten Tagen hatten Prospekte der Elektronik-Großmärkte Saturn und Media Markt für Verwirrung gesorgt, da hier die Konsole zwar beworben, aber kein Verkaufspreis genannt wurde, so dass sich die Gerüchte breit machten, dass auch hier noch eine Preissenkung zu erwarten sei.

Allerdings gab es zumindest kleinere Sonderaktionen, etwa in zwei Berliner Saturn-Märkten: Dort erhielten die ersten 50 bzw. 100 Käufer des GameCube kostenlos das Nintendo-Spiel Luigis Mansion zur Konsole dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: GameCube auch in Deutschland erhältlich 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


emoTron 07. Mai 2002

ich bin der meinung resonic hat noch garnicht erkannt das er verloren hat. darüberhinaus...

resonic 07. Mai 2002

hier mal paar nette sachen für dich möchtegern gott: http://www.gamasutra.com/gdce/green...

lnu 06. Mai 2002

Hor mal resonic: Wenn was einfach zu programmieren ist, ist es nicht schlechter. Wirklich...

hiTCH-HiKER 06. Mai 2002

ja weil 95% der PC's für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation benutzt werden und da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /