• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Hardware-Chef bei Palm

Todd Bradley wird President und COO der Palm Solutions Group

Palm gab heute bekannt, dass der Aufsichtsrat Todd Bradley zum President der Palm Solutions Group ernannt hat. Er bleibt auch weiterhin Chief Operating Officer. Als Kopf der Solutions Group ist Todd Bradley hauptsächlich für die Hardware der Palm Handhelds, aber auch für die Software, wie beispielsweise E-Mail-Lösungen für Unternehmen und für Zubehör, wie SD-Erweiterungskarten, verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Ernennung zeigt das Vertrauen des Aufsichtsrates in Todds Führungsqualitäten und honoriert besonders seine Leistungen im operativen Geschäft der vergangenen drei Quartale", sagt Eric Benhamou, Vorsitzender des Aufsichtsrates von Palm und Chief Executive Officer.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Zu den Zielgruppen der Solutions Group zählen private und professionelle Anwender im Heimbereich oder im Unternehmen. Aktuell sind weltweit über 17 Millionen Palm-branded Handhelds verkauft worden.

"Wir richten das Management gezielt nach den Anforderungen aus, die die Trennung unserer beiden Geschäftsbereiche erfordern", erläutert Benhamou bezüglich der im Januar bekannt gegebenen Ausgliederung von PalmSource, Inc., der für die Software zuständigen Tochtergesellschaft von Palm, Inc. "Dadurch schaffen wir zwei unabhängige und profitable Geschäftsbereiche, die jeweils Marktführer in ihrem Bereich sind."

Bevor Todd Bradley, 43, im Juni 2001 zu Palm, Inc. stieß, war er Executive Vice President der Global Operations bei Gateway Inc.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /