Abo
  • Services:

Analogtelefone können jetzt "Rückruf bei Besetzt"

Tastenkombination aktiviert Rückruf-Funktion

Seit dem 1. Mai können Kunden mit analogen Anschlüssen der Deutschen Telekom etwas komfortabler telefonieren. Alle neuen T-Net- und T-Net-100-Anschlüsse nehmen den "Rückruf bei Besetzt" in das Repertoire ihrer kostenlosen Zusatzleistungen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Ist der angewählte Anschluss besetzt, kann der "Rückruf bei Besetzt" durch eine einfache Tastenkombination aktiviert werden. Dazu betätigt man bei einem Besetztzeichen die R-Taste und gibt nach Ertönen des Sonderwähltons die Ziffernfolge [*][3][7][#] zum Aktivieren des Dienstmerkmals ein. Die Funktion spart vergebliche Wahlwiederholungen. Sobald der gewünschte Gesprächspartner aufgelegt hat, meldet das Telefon das Ende des Gesprächs per Rückruf. Beim Abnehmen des Hörers wird die Verbindung zum Angerufenen automatisch hergestellt. Voraussetzung für die Nutzung des neuen Dienstes ist ein tonwahlfähiges Telefongerät.

Die neue Dienstleistung wird auch für alle bereits bestehenden T-Net-Anschlüsse kostenlos bereitgestellt. Fragen rund um den Telefonanschluss werden auch unter der kostenfreien Service-Hotline 0800 3301000 beantwortet. Im Internet gibt es einen PDF-T-Net-Leitfaden, der die verfügbaren Funktionen vorstellt und ihre Anwendung Schritt für Schritt erklärt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand

Elisabeth 04. Mär 2004

Flashzeit ? Wie programmiere ich die Flashzeit um ??? Bitte helft mir !!!! Grüße Elisabeth

Matthias 28. Feb 2003

Hatte auch zunächst schwierigkeiten beim Rückruf bei besetzt. Bis ich feststellte, das...

Lars Schickhoff 04. Mai 2002

Wahnsinn !!! Typisch Telekom !!! Am Freitag bin ich in den T-Punkt gegangen, um das...

jtsn 03. Mai 2002

Nein, das stimmt nicht. Zumindest ist es kein Problem bei 3U einen Rückruf anzufordern...

Andreas Heidemann 03. Mai 2002

wem die telekom preselection zu teuer ist, der kann doch einen anderen preselection...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
      Xbox Adaptive Controller ausprobiert
      19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

      Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
      Von Andreas Sebayang

      1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
      2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
      3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

        •  /