Abo
  • Services:

ATI: "Crush the (Ge)Force"

R300 soll ab Ende des Jahres die GeForce5 übertrumpfen

Wie NVidia hat auch ATI auf der Meryll Lynch Hardware Heaven Technology Conference einige Einblicke in eigene Entwicklungen gegeben. David Orton, President und Chief Operating Officer (COO) von ATI, gab an, dass man mit den kommenden R300-Grafikchips NVidia nicht nur im Herbst, sondern bis in den Frühling hinein wieder auf die Plätze verweisen wolle. Konkret wolle man die "GeForce5" übertrumpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl man bereit für den Kampf im August sei, bezweifelte Orton, dass NVidia bereits zu diesem Zeitpunkt mit einem GeForce4-Nachfolger auf den Markt kommen werde: "I don't think it's going to happen", so Orton. ATI selbst will Ende des vierten Quartals seine "R300" (Codename) High-End- und Mainstream-Produkte fertig haben und damit nicht nur schneller auf dem Markt sein, sondern auch mehr Leistung bieten. "Crush the Force", nannte Orton das aktuelle ATI-Motto.

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Für die erste Hälfte 2003 hat Orton zudem die R300-Nachfolger R400/R500 für den High-End- und Mainstream-Bereich angekündigt. Wie üblich sollen danach abgespeckte, stromsparende Notebook-Versionen der Chips folgen. Zudem wies er darauf hin, dass es schon alleine wegen des OEM-Geschäfts immer eine Herbst- und eine Frühlings-Season für neue Hardware geben werde.

In Anbetracht der morgigen Markteinführung von Nintendos Spielekonsole GameCube erwähnte Orton noch die Wichtigkeit des Konsolenmarktes für ATI, man befinde sich in einer großartigen Position. Zudem sei der Konsolenmarkt - unabhängig von der Plattform - eine Triebkraft für die 3D-Grafiktechnik. Orton schätzt, dass der GameCube erfolgreich sein wird. Ihm zufolge wolle Nintendo bis Ende des Jahres weltweit 10 Millionen GameCubes verkauft haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. (-31%) 23,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

[-AoW-]V1PER 06. Mai 2002

Nee also wirklich hammer... das erste was ich mir gedacht habe war "wie geil mann...

BadPit 04. Mai 2002

zwingt dich ja keiner oder du immer das neueste und tollste haben ??? habe jetzt noch 2...

resonic 04. Mai 2002

jedes viertel jahr eine neue grakka die wider so viel kostet wie andere in einem monat...

broet 04. Mai 2002

woar ja geil da wart ich dann doch lieber

Haifisch 03. Mai 2002

Na klar hat die Radeon 8500 ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und die Treiber sind...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /