Abo
  • Services:
Anzeige

Abwehr aller Arten von Netzwerkangriffen in Echtzeit

Check Point startet neuen Produktbereich Active Defense Security

Check Point Software Technologies kündigt eine neue Reihe von Internetsicherheitslösungen an, die Angriffserkennung und -abwehr mit einem detaillierten Echtzeit-Reporting verbinden soll. Die Active-Defense-Produkte sollen so gleichzeitig vor bekannten und unbekannten Angriffsmethoden schützen.

Anzeige

Ein permanentes Online-Update soll dabei die Aktualität der Informationen zu den verschiedenen Hacker-Techniken gewährleisten. Das gesamte Management der Sicherheitsfunktionen erfolgt über eine zentrale Konsole.

Erstes Produkt der neuen Reihe ist Check Point SmartDefense, das Netzwerke unter anderem vor IP-, DNS- und DoS-Angriffen schützten soll.

"Angriffe auf Unternehmensnetze zeichnen sich heute durch zunehmende Komplexität und Kenntnis auch kleinster Sicherheitslücken aus. Unternehmen erkennen daher oftmals erst im Nachhinein, dass sie zur Zielscheibe von Hackern geworden sind", so Ulrich Glasner, Geschäftsführer der Check Point Software Technologies GmbH. "Mit Check Point SmartDefense verfügen Administratoren jetzt über ein intelligentes und aktives System, das Angriffe auf Netzwerk-Ressourcen frühzeitig erkennt und abwehrt."

Administratoren soll SmartDefense detaillierte Informationen zu den abgewehrten Attacken sowie zu den verschiedenen Angriffsmethoden zur Verfügung stellen. Über eine zentrale Management-Konsole können dabei die Schutzmaßnahmen für Network-Gateways oder kritische interne Server überwacht werden. Gleichzeitig stehen auf diesem Weg umfangreiche Funktionen für Logging, Auditing und Alerting zur Verfügung.

Die Software-Architektur von Check Point SmartDefense soll darüber hinaus die problemlose Einbindung zusätzlicher Informationen zu aktuellen Angriffstypen und den entsprechenden Abwehrmethoden ermöglichen.

Check Point SmartDefense soll weltweit im Laufe des 3. Quartals 2002 verfügbar sein. Die Lösung wird ohne zusätzliche Kosten in die Check-Point-Sicherheitslösungen integriert. Über einen optionalen Abo-Service stellt Check Point zudem aktuelle Informationen zu Angriffen sowie Online-Updates zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Zeitreisender 03. Mai 2002

Wird bereits vermarktet: http://www.ipcag.com/produkte/detecx.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. synyx, Karlsruhe
  2. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. SCHOTT AG, Mainz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Prey (PC) 16,97€, Landwirtschafts-Simulator 17 (PC) 23,97€, Fallout 4 (PS4) 16,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Jimu Astrobot ausprobiert

    Die fast ernsthafte Konkurrenz für Lego Mindstorm

  2. Google Cloud Platform

    Google teilt Cloud-Angebot in Netzwerk-Tiers ein

  3. Elektromobilität

    Audis Elektroautos bekommen ein Solardach

  4. DSLR

    Nikon D850 macht 45,7 Megapixel große Bilder mit 9 fps

  5. Chrome Web Store

    Chrome warnt künftig vor manipulativen Erweiterungen

  6. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  7. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  8. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  9. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  10. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    ve2000 | 12:21

  2. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    Kondratieff | 12:21

  3. Re: Korrektur zu Speicherkarten:

    tommihommi1 | 12:20

  4. Re: Was ist mit einem "Update" bei Flugzeugen und...

    Libertybell | 12:17

  5. Re: Chrome soll lieber mal...

    Phantom | 12:17


  1. 12:00

  2. 11:33

  3. 11:15

  4. 10:52

  5. 09:10

  6. 09:00

  7. 08:32

  8. 08:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel