Abo
  • Services:

Umsatz und Gewinnwarnung von Swing! Entertainment

Online-Spiel Shadowbane verspätet sich

Die Swing! Entertainment Media AG erwartet weniger Umsatz im aktuellen Geschäftsjahr, das gab das Unternehmen jetzt bekannt. Man gehe zum heutigen Zeitpunkt davon aus, dass einige neue Produkte, die zur Veröffentlichung in diesem Geschäftsjahr vorgesehen waren, nicht termingerecht fertig gestellt werden können und damit verbundene Umsätze daher nicht mehr in diesem Jahr realisiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Verzögerungen bei Unterauftragnehmern, die bei den Entwicklungen und den Produktionen dieser Produkte mitwirken, führen dazu, dass die Veröffentlichungen und damit der Umsatz aus diesen Produkten sich in das erste Quartal des Geschäftsjahres 2002/2003 verschieben werden, so Swing. Auf Grund der dennoch in diesem Jahr anfallenden Vorlaufkosten wird dies auch das Ergebnis negativ beeinflussen.

Von diesen Verschiebungen sind einige Konsolenprodukte sowie das Onlinespiel "Shadowbane" betroffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /