Abo
  • Services:

Google wird Suchmaschine von AOL

Textanzeigen für AOL-User

America Online (AOL) hat mit der Suchmaschine Google ein mehrjähriges Abkommen geschlossen, demnach die Suchmaschine Einzug in AOL halten soll. Dabei soll die Google-Technik bei AOL selbst, Compuserve, AOL.com und Netscape noch in diesem Sommer eingesetzt werden. AOL gibt selbst mehr als 34 Millionen Mitglieder weltweit an und ist damit der größte Onlinedienst der Welt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Marketingabkommen, das Teil des Gesamtpaketes ist, erlaubt Google zudem, speziell auf das AOL- und Netscape-Publikum gemünzte Text-Anzeigen einzublenden. Diese Textanzeigen werden bei der Eingabe von buchbaren Suchbegriffen und Kombinationen eingeblendet. Nun können Werbetreibende zudem festlegen, dass die Anzeigen nur bei AOL-Nutzern anspringen. Später soll auch noch die Unterscheidung nach Netscape-und Compuserve-Usern gemacht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

geldmashine 03. Mai 2004

google ist ohne ende madig geworden..wenn sho laming aol partner wird kanns netmehr lange...

zwergin25@gmx.de 30. Jul 2002

man merkt es google baut seit einiger zeit nur noch scheiss. ich hab google schon ewig...

Andi 03. Mai 2002

Google ist *auch nur ein wirtschaftlich orientiertes* Unternehmen. Sobald es die...

Neo69 02. Mai 2002

ich meinte natürlich seid ihr dumm *g* und gute news SIND

Neo69 02. Mai 2002

sieht ihr dumm? aol hat doch google nicht gekauft, nur einen deal mit denen gemacht, was...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /