Abo
  • Services:
Anzeige

64-Bit-Version Linux für IBM eServer zSeries von Suse

Mainframe - Linux-System für mySAP.com

Ab sofort ist die neueste Version des SuSE Linux Enterprise Server 7, eine 64- Bit-Version für IBM eServer zSeries, bei SuSE verfügbar und komplettiert damit das Angebot für IBM-Serversysteme.

Anzeige

Der SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries dient als Lösung für Mainframe-Rechner in unternehmenskritischen Einsatzbereichen, wie etwa zur Steuerung komplexer E-Business-Transaktionen sowie zur Verwaltung von ERP-Systemen. Eine der ersten Anwendungen für die neue 64-Bit-Umgebung ist die Linux-Version der E-Business-Plattfom mySAP.com für IBM eServer zSeries, die ab Ende Mai 2002 verfügbar ist. Der SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries ist bislang das einzige Linux-System, das die Mainframeversion von mySAP.com unterstützt.

"Mit dem SuSE Linux Enterprise Server 7 für die 64-Bit-zSeries-Plattform nimmt SuSE eine führende Position im Bereich Linux-Lösungen für das Enterprise-Umfeld ein. Unsere Innovationskraft und die enge Verbindung mit den Entwicklungsteams bei IBM hat Linux im Unternehmenseinsatz einen entscheidenden Schritt vorangebracht", erläuterte Boris Nalbach, CTO der SuSE Linux AG.

Neben technischen Details wie Logical Volume Manager und dem Journaling Filesystem ReiserFS wartet die 64-Bit-Version des SuSE Linux Enterprise Servers für zSeries mit einer Reihe von Erweiterungen auf: Die Hipersockets-Unterstützung liefert die schnelle Verbindung von verschiedenen logischen Partitionen und erlaubt den Zugriff auf virtuelle Netzwerke innerhalb von z/VM. Dies steigert die Performanz bei minimaler Netzwerklatenz und maximalem Datenaustausch mit anderen Mainframe-Anwendungen, z.B. DB2 Connect unter Linux und DB2 unter zOS.

Über die API-Schnittstelle PKCS11 unterstützt der SuSE Linux Enterprise Server 7 für zSeries die IBM-Crypto-Co-Prozessoren und PCI Crypto Accelerator Cards. Damit profitieren z.B. Anwendungen der IBM-Middleware von der hardwaregestützten Verschlüsselung. Die im SuSE Linux Enterprise Server eingebaute 31-Bit-Kompatibilität ermöglicht die Ausführung von 31-bit-Anwendungen auf dem 64-Bit SuSE Linux Enterprise Server 7. 31-Bit-Applikationen und 64-Bit-Anwendungen sind gleichzeitig ablauffähig, ohne dass gesonderte Vorkehrungen hierzu erforderlich sind.

Der SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries komplettiert das Angebot für IBM eServer. Der Preis des SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries basiert auf der eingesetzten zSeries-Hardware sowie der Anzahl von Linux-Prozessoren und beginnt bei 14.500 Euro für einen Einzel-Prozessor.


eye home zur Startseite
Christian Blech 03. Mai 2002

und das ist nicht besonders aufwändig. Aber ich glaube das interessiert hier eh...

gurkj 03. Mai 2002

Der Linuxkernel arbeitet intern mit 64bit. Die alten S390 Applikationen sind allerdings...

Ash 02. Mai 2002

31-bit-Anwendungen kenne ich zuhauf, aber 31-Bit-Kompatibilität?!? ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Dresden
  4. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       

  1. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  2. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  3. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  4. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  5. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  6. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  7. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  8. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  9. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  10. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Problem = Nutzer

    AngryFrog | 08:28

  2. Re: Apple wird immer peinlicher

    david_rieger | 08:27

  3. Re: da fehlt der politische und / oder...

    gadthrawn | 08:26

  4. Re: Ein weiterer Versuch Microsofts, die (Spiele...

    Lixht | 08:25

  5. Re: Sind immer die selben Probleme

    Niaxa | 08:25


  1. 08:23

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:11

  5. 18:46

  6. 17:54

  7. 17:38

  8. 16:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel