64-Bit-Version Linux für IBM eServer zSeries von Suse

Mainframe - Linux-System für mySAP.com

Ab sofort ist die neueste Version des SuSE Linux Enterprise Server 7, eine 64- Bit-Version für IBM eServer zSeries, bei SuSE verfügbar und komplettiert damit das Angebot für IBM-Serversysteme.

Artikel veröffentlicht am ,

Der SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries dient als Lösung für Mainframe-Rechner in unternehmenskritischen Einsatzbereichen, wie etwa zur Steuerung komplexer E-Business-Transaktionen sowie zur Verwaltung von ERP-Systemen. Eine der ersten Anwendungen für die neue 64-Bit-Umgebung ist die Linux-Version der E-Business-Plattfom mySAP.com für IBM eServer zSeries, die ab Ende Mai 2002 verfügbar ist. Der SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries ist bislang das einzige Linux-System, das die Mainframeversion von mySAP.com unterstützt.

Stellenmarkt
  1. IT-Planerin/IT-Planer Rechenzentrum (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
Detailsuche

"Mit dem SuSE Linux Enterprise Server 7 für die 64-Bit-zSeries-Plattform nimmt SuSE eine führende Position im Bereich Linux-Lösungen für das Enterprise-Umfeld ein. Unsere Innovationskraft und die enge Verbindung mit den Entwicklungsteams bei IBM hat Linux im Unternehmenseinsatz einen entscheidenden Schritt vorangebracht", erläuterte Boris Nalbach, CTO der SuSE Linux AG.

Neben technischen Details wie Logical Volume Manager und dem Journaling Filesystem ReiserFS wartet die 64-Bit-Version des SuSE Linux Enterprise Servers für zSeries mit einer Reihe von Erweiterungen auf: Die Hipersockets-Unterstützung liefert die schnelle Verbindung von verschiedenen logischen Partitionen und erlaubt den Zugriff auf virtuelle Netzwerke innerhalb von z/VM. Dies steigert die Performanz bei minimaler Netzwerklatenz und maximalem Datenaustausch mit anderen Mainframe-Anwendungen, z.B. DB2 Connect unter Linux und DB2 unter zOS.

Über die API-Schnittstelle PKCS11 unterstützt der SuSE Linux Enterprise Server 7 für zSeries die IBM-Crypto-Co-Prozessoren und PCI Crypto Accelerator Cards. Damit profitieren z.B. Anwendungen der IBM-Middleware von der hardwaregestützten Verschlüsselung. Die im SuSE Linux Enterprise Server eingebaute 31-Bit-Kompatibilität ermöglicht die Ausführung von 31-bit-Anwendungen auf dem 64-Bit SuSE Linux Enterprise Server 7. 31-Bit-Applikationen und 64-Bit-Anwendungen sind gleichzeitig ablauffähig, ohne dass gesonderte Vorkehrungen hierzu erforderlich sind.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries komplettiert das Angebot für IBM eServer. Der Preis des SuSE Linux Enterprise Server 7 für 64-Bit zSeries basiert auf der eingesetzten zSeries-Hardware sowie der Anzahl von Linux-Prozessoren und beginnt bei 14.500 Euro für einen Einzel-Prozessor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Christian Blech 03. Mai 2002

und das ist nicht besonders aufwändig. Aber ich glaube das interessiert hier eh...

gurkj 03. Mai 2002

Der Linuxkernel arbeitet intern mit 64bit. Die alten S390 Applikationen sind allerdings...

Ash 02. Mai 2002

31-bit-Anwendungen kenne ich zuhauf, aber 31-Bit-Kompatibilität?!? ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /