Win4Lin 4.0 erschienen

Neue Version bietet verbesserte Unterstützung für zahlreiche Applikationen

NeTraverse bietet Win4Lin 4.0 jetzt in der Version 4.0 an. Die Software erlaubt es, Windows als Gastbetriebssystem unter Linux zu nutzen und so Windows-Applikationen unter Linux auszuführen. Dabei bietet die Version 4.0 nun auch Unterstützung für Windows ME und weist Windows mehr Speicher zu als zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem lässt sich das Win4Lin-Fenster jetzt einfacher in der Größe anpassen und die Software unterstützt jetzt auch asiatische Sprachen sowie Wheel-Mäuse. Auch meldet Win4Lin Applikationen nun die korrekte CPU, was zu weniger Kompatibiltätsproblemen führen soll.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Darüber hinaus soll Win4Lin deutlich mehr Applikationen unterstützen, darunter unter anderem Office XP, Visual FoxPro 7, Internet Explorer 6.0, Dreamweaver 4.0, Fireworks 4.0, Netscape 6.2, Lotus SmartSuite, Norton Anti-Virus 2002 und Adobe PhotoShop 6.0. Aber auch der Netzwerksupport wurde verbessert.

Ein grafischer Installer soll für einfache Installation, Registrierung und Upgrades sorgen. Über diesen lassen sich auch neue, angepasste Kernel nachladen.

NeTraverse Win4Lin 4.0 ist ab sofort bei NeTraverse als Download-Version für 89,99 US-Dollar bzw. ab Mai als CD-ROM-Version für 99,99 US-Dollar zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /