• IT-Karriere:
  • Services:

Penguin Computing kündigt AMD-Linux-Clustering-System an

Bis auf Board und Prozessor komplett konfigurierbar

Der Hardware- und Softwarespezialist Penguin Computing hat jetzt mit dem Altus 130 Server eine Ergänzung seiner Ein-Höheneinheit-Produktfamilie bekannt gegeben, mit der man ein Cluster-Computing-System betreiben kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Herz des Rechners besteht aus einem AMD-Athlon-MP-Dualprozessorgespann mit AMD-760MP-Chipset und PC2100-DDR-SDRAM-Steckplätzen. Der Server verfügt über zwei Netzwerk-bootfähige 10/100-MBit-Ethernet-Inferfaces auf dem Motherboard.

Stellenmarkt
  1. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Team GmbH, Paderborn

Alle anderen Peripheriegeräte im Altus 130 sind optional erhältlich - inklusive zweier ATA-100-IDE-Festplatten, verschiedenen Netzwerkadaptern für den PCI-Slot sowie flachen 24fach CD-Laufwerken und 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerken. Maximal kann ein Server 200 Gigabyte Festplattenspeicher aufnehmen.

Wer möchte, kann den Altus 130 mit vorinstalliertem Scyld-Beowulf-Clustering-Betriebssystem bestellen, das zusammen mit dem Linux-Cluster-Servicepaket von Penguin Computing geordert werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
    •  /