EA kündigt SimCity 4 an

Stadtentwicklung durch die Augen der Bewohner

Electronic Arts kündigte jetzt die vierte Generation des Computerspiels SimCity an, die wie schon die Vorgänger von Maxis entwickelt wird. SimCity 4 soll mit einer neuen Simulations- und Grafik-Engine aufwarten, regionale Bezüge bieten und dem Spieler erlauben, auch den Alltag der einzelnen Stadtbewohner zu beobachten. Erstmals will EA SimCity 4 ab 22. Mai auf der Electronic Entertainment Exposition (E3) in Los Angeles zeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anders als bei älteren Teilen der SimCity-Reihe sollen die Städte in der neuen Version nicht mehr vom Rest der Welt isoliert sein, sondern sind vielmehr Teil einer sich entwickelnden Region. Die Städte können sich so gemeinsam aber auch im Wettbewerb miteinander entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
Detailsuche

Erstmals können die Spieler zudem das Leben eines einzelnen Bewohners im Detail verfolgen und die Eindrücke der Bewohner direkt miterleben, so die Entwickler. Zudem kann der Bewohner so auch direkt Vorschläge zur Verbesserung der Stadt machen.

Aber auch größere, "bessere" und relevantere Katastrophen soll SimCity 4 bieten. Letztendlich sollen die Entscheidungen des Spielers vor allem mehr Einfluss auf die Entwicklung der Stadt haben als zuvor.

Die SimCity-Reihe zählt bis heute zu einer der erfolgreichsten und bekanntesten Computerspiele-Serien. Die erste Version von SimCity wurde bereits 1989 von Maxis unter Führung von Will Wright entwickelt. Der bislang letzte Teil folgte im Jahr 2000 mit einer überholten Version SimCity 3000, von der allein fünf Millionen Exemplare abgesetzt werden konnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BP 20. Aug 2002

Bitte um Screenshots.

spoon 17. Aug 2002

Reicht eigentlich ein PC mit 800Megaherz 300und nochwas Arbeitsspeicher und einer ATI...

Rudi 07. Mai 2002

yepp - und ich werde mir dann wohl einen neuen Rechner zulegen müssen... mein P3 500 mit...

peanut 30. Apr 2002

;) Geile screenshots - verdammt geile screenshots....

cmi 30. Apr 2002

du meinst wohl fuffi ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /