NVidia - GeForce4 läuft besser als erwartet

Grafikchiphersteller korrigiert Prognosen nach oben

Grafikchiphersteller NVidia verdient besser als erwartet und korrigiert seine Prognosen für das erste Quartal 2003 nach oben. So plant NVidia nach einem Umsatz von 499,9 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2002 im ersten Quartal 2003 nun einen Umsatz von 570 bis 580 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das erste Quartal soll bei 79 bis 84 Millionen US-Dollar bzw. 0,45 bis 0,48 US-Dollar je Aktie liegen. Die endgültigen Ergebnisse will NVidia am 22. Mai vorlegen. Jen-Hsun Huang, Präsident und CEO von NVidia, führt das gute Abschneiden seines Unternehmens vor allem auf die erfolgreiche Einführung des neue GeForce4-Grafikchips zurück, auf den NVidia seine gesamte Produktpalette umgestellt hat.

Zudem korrigierte NVidia seine Ergebnismeldungen für die ersten drei Quartale 2002 sowie die der Jahre 2001 und 2000, die auf Anfrage der US-Börsenaufsicht nochmals überprüft wurden, leicht nach oben. NVidias Chief Financial Officer Christine B. Hoberg muss damit ihren Posten räumen; ihre Aufgaben übernimmt vorübergehend Mary Dotz, NVidias Corporate Controller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Moep 31. Jul 2002

Dummlöpfe! Der momentane Preis-Leistungssieger ist die Radeon 8500 (keine LE)! Oder wei...

Matthias 30. Apr 2002

Finde ich auch toll!!! Ich spiele das ganze in 1600 * 1200 in 32Bit. Allerdings bin einer...

Indy 30. Apr 2002

wie wärs mal mit ner fps angabe wenn ich sage mein max payne läuft auf meinem p2 mit ne...

Mace 30. Apr 2002

Wie wärs mit 32 Bit Farbe ?! ;-)

wurst 30. Apr 2002

hmmm, ich hab ne gf2 gts drin und zocke wolfenstein flüssig bei 1152x864x16 bei vollen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /