• IT-Karriere:
  • Services:

ARM11 - Neue Mobilprozessor-Architektur von ARM

Taktraten bis über 500 MHz bei 0,13 Mikron und über 1 GHz bei 0,10 Mikron

ARM hat auf dem Embedded Processor Forum in San Jose, Kalifornien, seine neue Mikroprozessorarchitektur ARM11 vorgestellt, die bestehende ARM9- und ARM10-Architekturen in Zukunft ablösen sollen. Der für stromsparende, kostengünstige Multimedia-Geräte gedachte ARM11-Prozessorkern für System-on-Chip-Designs nutzt erstmals den neuen ARMv6-Befehlssatz und soll eine Rechenleistung zwischen 400 und 1200 Dhrystone MIPS liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ARM11-Mikroarchitektur soll insbesondere für GPRS- und UMTS-Mobiltelefone, PDAs und andere drahtlose Geräte wie Digitalkameras oder Ähnliches geeignet sein. Zudem sollen ARM11-basierte SoCs auch in Home-Gateways und Netzwerk-Hardware eingesetzt werden können. Die ARM11-Mikroarchitektur soll WindowsCE bzw. PocketPC, Symbian OS, PalmOS und Linux-Betriebssysteme unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Hays AG, Nürnberg

Der ARMv6-Befehlssatz beinhaltet ARMs Thumb-Erweiterungen für schlanken Programmcode, Jazelle für Java-Beschleunigung, ARM-DSP-Erweiterungen und SIMD-(Single-Instruction-Multiple-Data-)Multimedia-Berechnungs-Befehle. Eine hohe Leistung soll dank achtstufiger Integer-Pipeline, statischer und dynamischer Sprungvorhersage ("branch prediction") und separate Load-Store- und Arithmetik-Pipelines für schnelle Befehlsverarbeitung ermöglicht werden. Die Echtzeit-Leistung soll durch "Vectored Interrupts" und "Low-Interrupt-Latency" Betriebsmodi verbessert sein, insgesamt soll der Interrupt-Handling-Overhead um 70 Prozent verringert worden sein.

Die 16/32-Bit-ARM11-Prozessorkerne mit 64-Bit-Speicherschnittstelle sollen bei 0,13-Mikron-Fertigung im schlechtesten Fall für Taktraten von 350 bis 500 und mehr MHz ausgelegt sein. Der Stromverbrauch soll bei weniger als 0,4 Milliwatt pro MHz liegen. Beim Wechsel auf 0,1 Mikron sollen über 1 GHz möglich werden.

Die ersten ARM11-basierten Prozessoren sollen im vierten Quartal 2002 an Lizenznehmer ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (inkl. 15€ Direktabzug - Bestpreis!)
  2. 54,31€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 87,46€)
  3. 54,31€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 87,46€)
  4. (u. a. Seagate BarraCuda Compute 8 TB für 158,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio 1280T...

Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


      •  /