Abo
  • IT-Karriere:

ARM11 - Neue Mobilprozessor-Architektur von ARM

Taktraten bis über 500 MHz bei 0,13 Mikron und über 1 GHz bei 0,10 Mikron

ARM hat auf dem Embedded Processor Forum in San Jose, Kalifornien, seine neue Mikroprozessorarchitektur ARM11 vorgestellt, die bestehende ARM9- und ARM10-Architekturen in Zukunft ablösen sollen. Der für stromsparende, kostengünstige Multimedia-Geräte gedachte ARM11-Prozessorkern für System-on-Chip-Designs nutzt erstmals den neuen ARMv6-Befehlssatz und soll eine Rechenleistung zwischen 400 und 1200 Dhrystone MIPS liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ARM11-Mikroarchitektur soll insbesondere für GPRS- und UMTS-Mobiltelefone, PDAs und andere drahtlose Geräte wie Digitalkameras oder Ähnliches geeignet sein. Zudem sollen ARM11-basierte SoCs auch in Home-Gateways und Netzwerk-Hardware eingesetzt werden können. Die ARM11-Mikroarchitektur soll WindowsCE bzw. PocketPC, Symbian OS, PalmOS und Linux-Betriebssysteme unterstützen.

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  2. Zech Management GmbH, Bremen

Der ARMv6-Befehlssatz beinhaltet ARMs Thumb-Erweiterungen für schlanken Programmcode, Jazelle für Java-Beschleunigung, ARM-DSP-Erweiterungen und SIMD-(Single-Instruction-Multiple-Data-)Multimedia-Berechnungs-Befehle. Eine hohe Leistung soll dank achtstufiger Integer-Pipeline, statischer und dynamischer Sprungvorhersage ("branch prediction") und separate Load-Store- und Arithmetik-Pipelines für schnelle Befehlsverarbeitung ermöglicht werden. Die Echtzeit-Leistung soll durch "Vectored Interrupts" und "Low-Interrupt-Latency" Betriebsmodi verbessert sein, insgesamt soll der Interrupt-Handling-Overhead um 70 Prozent verringert worden sein.

Die 16/32-Bit-ARM11-Prozessorkerne mit 64-Bit-Speicherschnittstelle sollen bei 0,13-Mikron-Fertigung im schlechtesten Fall für Taktraten von 350 bis 500 und mehr MHz ausgelegt sein. Der Stromverbrauch soll bei weniger als 0,4 Milliwatt pro MHz liegen. Beim Wechsel auf 0,1 Mikron sollen über 1 GHz möglich werden.

Die ersten ARM11-basierten Prozessoren sollen im vierten Quartal 2002 an Lizenznehmer ausgeliefert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€

Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /