Onlinespiel Jumpgate wird erweitert

Mightygames kündigt Add-On "Jumpgate: Episode 2, Attack of the Conflux" an

Der deutsche Publisher Mightygames hat eine neue Erweiterung für Jumpgate, eine vom US-Entwickler NetDevil produzierte Massively-Multiplayer-Weltraumsimulation, angekündigt. "Jumpgate: Episode 2, Attack of the Conflux" soll die Grenzen des Jumpgate-Universums über die bereits erforschten Sektoren ausdehnen und zahlreiche Neuerungen enthalten, darunter auch von Spielern betriebene Raumstationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Herausforderung soll eine neue, noch unerforschte Alien-Galaxie darstellen, deren Sektoren von den tödlichen Conflux besetzt sind. Die spielerbetriebenen Raumstationen können von einzelnen Spielern oder Staffeln gekauft und mit verschiedenen Features wie z.B. einer Lagerhalle, einem Marktplatz oder einer Garage für bis zu 20 Schiffe ausgestattet werden. Auch die Schiffe wurden aufgestockt, es sollen mehrere neue Schiffsklassen hinzukommen.

Conflux-Schiff - Noch unbekannten Typ
Conflux-Schiff - Noch unbekannten Typ
Stellenmarkt
  1. Business Analyst (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München, Saarbrücken
  2. IT-Referent (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
Detailsuche

Neu ist zudem, dass Staffeln sich gegenseitig den Krieg erklären und auf ihren Staffelseiten die Statistiken ihrer Auseinandersetzungen einsehen können. Für weniger ehrliche Berufsgruppen gibt es neue Piratentechnologie, die den Diebstahl einer Schiffsladung im Flug ermöglicht. Ein verbessertes Chat-Interface soll dem Spieler darüber hinaus den Versand von detaillierten und längeren Nachrichten erlauben, passwortgeschützte Kommunikationskanäle unterstützen und eigene Farbeinstellungen für den Chat ermöglichen.

"Die Spieler haben uns wissen lassen, was sie sich wünschen, und wir haben auf sie gehört", sagte Scott Brown, Präsident von NetDevil. "Diese neue Episode wird nicht nur die von ihnen gewünschten Features beinhalten, sondern das allgemeine Spielgefühl in Jumpgate sowohl für Veteranen als auch für Neueinsteiger erheblich verbessern." Auch die weitere Entwicklung soll nach den Wünschen und Vorlieben der Jumpgate Community gestaltet werden: "Diese enge Kooperation zwischen Publisher, Entwickler und den Spielern macht Jumpgate zu einer der bewegtesten und ehrgeizigsten Communities im Internet", betont Andrea Maier, Produktmanager bei Mightygames.

Jumpgate: Episode 2, Attack of the Conflux soll im Sommer 2002 erscheinen. Die neue Episode wird für alle Jumpgate-Abonnenten kostenlos und zusätzlich zu den regelmäßig erscheinenden Updates verfügbar sein. Interessenten können Jumpgate seit heute zehn Tage kostenlos testen. Näheres dazu findet sich unter www.mightygames.com. Entscheidet man sich zum Weiterspielen, fallen 10,- Euro bei monatlicher und 23,- Euro bei vierteljährlicher Zahlungsweise, also 6,42 Euro/Monat an. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte oder Bankeinzug. Laut Mightygames sollen sich in Europa 27.000 Spieler für Jumpgate registriert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sweithek 13. Jan 2005

JumpGate sucht neue Player.......reinschauen, es lohnt sich!

Toller 01. Dez 2004

jumpgate gibt es nach wie vor, nur die fansite planetjumpgate ist schon lange nimmer...

Gawal 02. Sep 2004

komisch das ich es dann immer noch spiele wenn es das nicht mehr geben solte :) hier der...

Engler 02. Nov 2002

Wieso sollte es das nicht mehr geben?

Asdio 14. Jul 2002

Die gibts garnicht mehr!!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Streaming: Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt
    Streaming
    Google löscht Android-TV-App, Google-TV-App fehlt

    Absurde Situation: Wer ein Android-TV-Gerät mittels Android-App steuern will, hat gegenüber iPhone-Besitzern das Nachsehen.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /