Abo
  • IT-Karriere:

Palm-PDA auf Weltraum-Mission

Sojus-Rakete stieg mit Palm m125 ins Weltall

Beim jüngst erfolgten Start der Sojus-Rakete nahm der Südafrikaner Mark Shuttleworth als Weltraum-Tourist einen Palm-PDA mit auf seine Odyssee zur Internationalen Raumstation ISS. Um den Anforderungen der Weltraum-Mission gerecht zu werden, programmierte ein Mitarbeiter einen speziellen Terminkalender für den Palm m125.

Artikel veröffentlicht am ,

Da der Zeitplan von Multimillionär Mark Shuttleworth im All bis auf die Minute genau geplant werden muss, genügte der normale Terminkalender in PalmOS diesen Anforderungen nicht. Palm Südafrika schuf zusammen mit der südafrikanischen Software-Firma, Rafale, einen Terminkalender, der die Bedürfnisse des südafrikanischen Astronauten erfüllte. Mit dieser Software konnten die Termine auf die Minute genau geplant werden.

Als weitere Funktion ist das Programm in der Lage, Daten von der russischen Kommandozentrale zu empfangen, um den Terminkalender zu aktualisieren. Die Daten erhält er per E-Mail, die Shuttleworth dann von einem Notebook auf den Palm überträgt. Interessierte können sich eine Demoversion des Programms ansehen, denn Palm Südafrika stellt es kostenlos zum Download bereit. Mit Mark Shuttleworth flog erstmals ein Afrikaner ins Weltall.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRLUYB19
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  3. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  4. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!

Sebastian... 26. Apr 2002

Wozu eine neue Software schreiben ? DateBK erlaubt schon seit langem, Termine...

Engels 26. Apr 2002

Ich will ja jetzt nicht pingelig sein, aber hier im Forum steht immer noch Soyuz oben in...

ip (Golem.de) 26. Apr 2002

Danke für den lieben Hinweis :-) Sojus stimmt natürlich und wurde sofort korrigiert...

Werner 26. Apr 2002

Wieso Soyuz ? Auf deutsch heisst die Rakete Sojus. Auf englisch Soyus, aber niemals...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /