AOL Time Warner: 54,2 Milliarden US-Dollar Verlust

EBITDA legt um drei Prozent zu

AOL Time Warner hat für das erste Quartal einen Nettoverlust in Rekordhöhe gemeldet. Bedingt durch nicht-liquiditätswirksame Goodwill-Abschreibungen in Höhe von etwa 54 Milliarden US-Dollar schreibt der Medienriese trotz positivem EBITDA einen Nettoverlust von 54,2 Milliarden US-Dollar bzw. 12,25 US-Dollar je Aktie im ersten Quartal.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz kletterte indessen um 4 Prozent, verglichen mit dem ersten Quartal 2001 auf 9,8 Milliarden US-Dollar. Das EBITDA für das erste Quartal legte um 3 Prozent auf 2,05 Milliarden US-Dollar zu.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) Robotic Process Automation
    SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
  2. Release Manager (m/w/d) Softwarekonfiguration
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Der Grund für die hohen Abschreibungen liegt in der Regel FAS 142 des Financial Accounting Standards Board begründet, nach der AOL Time Warner nach der Fusion seine Bewertungen anpassen muss. Ohne FAS 142 hätte AOL Time Warner einen Nettoverlust von einer Million US-Dollar erzielt.

AOL Time Warner zieht denn auch ein positives Fazit des ersten Quartals und erwartet für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von 5 bis 8 Prozent und ein Wachstum des EBITDA um 5 bis 9 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. Software Defined Silicon: Intel will Xeon-Funktionen als Lizenz-Update verkaufen
    Software Defined Silicon
    Intel will Xeon-Funktionen als Lizenz-Update verkaufen

    Mit dem Software Defined Silicon will Intel in Xeon-Hardware zunächst abgeschaltete Funktionen künftig als Lizenz-Upgrade bereitstellen.

  2. Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren
     
    Eine dritte Hand für Netzwerkadministratoren

    Die Aufgaben von Systemadministratoren werden immer komplexer und vielfältiger. Unterstützung bietet jetzt das Wiener Start-up PATCHBOX mit dem selbst entwickelten Installations-Tool Setup.exe.
    Sponsored Post von Patchbox

  3. Betriebssystem: Microsoft zeigt, wie Windows 11 auf PCs installiert wird
    Betriebssystem
    Microsoft zeigt, wie Windows 11 auf PCs installiert wird

    Etwa eine Woche bis zum Start von Windows 11: Die neue Insider-Preview zeigt nun eine Infobox, mit der das OS heruntergeladen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop/PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel bei Amazon • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /