MobilCom will mit Umsteigertarif andere Kunden abluchsen

4Smile Card-Tarif mit Grundgebührbefreiung bis zu 24 Monate

Expertenschätzungen zufolge haben rund 34 Millionen Mobilfunk-Teilnehmer im Jahr 2002 die rechtliche und tatsächliche Möglichkeit, ihren Anbieter zu wechseln. Laut den Auguren sind bis zu 53 Prozent der Kunden zu allem Unglück für die jeweiligen Provider auch noch bereit, sich einen anderen Netzbetreiber bzw. Anbieter zu suchen. MobilCom hat es auf diese Gruppe mit dem 4Smile Card-Tarif abgesehen, der den D-Netzen Kunden abspenstig machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei 4Smile entfällt die einmalige Anschlussgebühr von 25,95 Euro - der monatliche Mindestumsatz beträgt allerdings 4,95 Euro. Und wer sich jetzt für den MobilCom-4Smile-Tarif entscheidet, zahlt sechs Monate lang keine Grundgebühr, die sich auf normalerweise 4,95 Euro beläuft und spart so nach Adam Riese noch einmal 29,70 Euro. Für D2-MobilCom-4Smile-Card-Tarif-Kunden ist der Abschluss des Mobilfunkvertrages noch weitaus lukrativer. Denn sie werden von MobilCom für die gesamte Vertragslaufzeit (24 Monate) von der Grundgebühr befreit und sparen so 118,80 Euro. In der Nebenzeit kosten Gespräche in alle Netze denselben Minutenpreis von 30 Eurocent. Dieser Preis gilt auch am Wochenende - ausgenommen davon sind Verbindungen ins Festnetz, die dann mit 8 Cent pro Minute zu Buche schlagen.

Die Preise im Einzelnen:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
MobilCom D1/D2 - 4Smile Card-Tarif  
Monatl. Grundpreis D1 Sechs Monate keine Grundgebühr
anschl. € 4,95 
Monatl. Grundpreis D2 24 Monate keine Grundgebühr
Mindestumsatz € 4,95

Gesprächspreise, Wochenend-Zeit
(Sa. u. So. 24 h und an bundesweiten gesetzlichen Feiertagen ganztägig)
 

in deutsche Ortsnetze
€ 0,08
in alle Mobilfunknetze € 0,30
Nebenzeit (Mo. - Fr. 
18 - 7 Uhr)
 
Gespräche in alle Netze € 0,30
Spitzenzeit (Mo.- Fr. 
7 - 18 Uhr)
 
Gespräche im gleichen Mobilfunk-Netz und in deutsche Ortsnetze € 0,51
Gespräche in andere Mobilfunknetze  € 0,97

Monatspreis für Nutzung von: Rufumleitung / Mailbox / Rufnr.-Anzeige  / International-Roaming (nach Freischaltung) 
inklusive


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /