RSA Security: Umsatz sinkt um mehr als ein Viertel

Nettoverlust von 13,7 Millionen US-Dollar

Der Sicherheitslösungsentwickler RSA Security hat die Finanzzahlen für das erste Quartal des Jahres 2002 veröffentlicht. Demnach hat das Unternehmen in diesem Zeitraum Einnahmen in Höhe von 55,5 Millionen US-Dollar verzeichnet, verglichen mit 76,3 Millionen US-Dollar im ersten Quartal des Jahres 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

RSA Security berichtet von einem Nettoverlust im ersten Quartal des Jahres 2002 auf GAAP-Basis in Höhe von 13,7 Millionen US-Dollar (dies entspricht einem Verlust von 0,24 US-Dollar pro Aktie) verglichen mit Nettoeinkünften in Höhe von 9,8 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2001 (was einem Gewinn von 0,16 US-Dollar pro Aktie entspricht). Nach GAAP-Berechnungsgrundlage schließt der Nettoverlust des ersten Quartals 2002 ein: Aufwände in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar durch den Rückgang des Marktwertes der Investments des Unternehmens, Aufwendungen aus Abschreibungen und weiteren Aufwendungen summieren sich auf 7,4 Millionen US-Dollar und Ausgaben von RSA Capital in Höhe von 0,8 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Technische Referenten (m/w/d) - Abteilung Informationsfreiheitsgesetz, Technologischer Datenschutz, ... (m/w/d)
    Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Bonn
  2. Master Data Management Specialist (m/w/d)
    Knauf Information Services GmbH, Kitzingen bei Würzburg
Detailsuche

Das Unternehmen berichtet von einem Nettoverlust aus seinen Kerngeschäftsfeldern in Höhe von 6,0 Millionen US-Dollar (ein Verlust von 0,11 US-Dollar pro Aktie) verglichen mit Nettoeinkünften in Höhe von 9,6 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2001 (was einen Gewinn von 0,16 US-Dollar pro Anteil ausmachte).

"Wir sind überzeugt, dass der primäre Grund unseres Defizits in den IT-Ausgaben liegt, die niedriger ausfielen als erwartet", erklärte Art Coviello, CEO und Präsident bei RSA Security. "Während offensichtlich ist, dass das naheliegendste Ziel unserer Kunden in der Eindämmung der Kosten liegt, erreichen uns hinsichtlich unserer Produkt-Strategie sowohl von Kunden als auch von Interessierten weiterhin positive Signale".

Prognosen für den weiteren Verlauf des Jahres hat RSA bewusst nicht abgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /