RealVideo 9 - Bis zu 30 Prozent kleinere Videostreams

Neues RealAudio Surround bringt Mehrkanal-Raumklang für Audiostreams

RealNetworks hat seine Audio- und Videokompression verbessert und verspricht, dass seine neue Kompressionstechnik RealVideo 9 bis zu 30 Prozent kleinere Videostreams als der Vorgänger RealVideo 8 ermöglicht. Ebenfalls neu ist, dass mit dem neuen "RealAudio Surround" Mehrkanal-Raumklang für Audiostreams (ab 44 Kbps) möglich wird.

Artikel veröffentlicht am ,

RealVideo 9 soll seinen Kompressionsvorteil gegenüber RealVideo 8 in allen Qualitätsstufen bieten. So sollen auch Modem-Nutzer von deutlich besseren Videostreams profitieren und etwas höhere Auflösungen (bis "Halbschirm"-Größe) genießen können.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (m/w/d)
    Rieter Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  2. Projekt- und Testmanager (m/w/d)
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin, Salzgitter, Oberschleißheim
Detailsuche

Für Breitband-Netze verspricht RealNetworks eine VHS-Qualität bereits ab 160 Kbps. Kombiniert mit RealAudio Surround sollen Heimkino-Erlebnisse wie bei einem DVD-Spielfilm ab 500 Kbps möglich sein, was laut RealNetworks eine ökonomischere Internet-Film-Distribution ermöglicht. Zwei volle Spielfilme sollen dank RealVideo 9 auf eine CD passen, auf eine DVD sollen 15 Spielfilme passen.

RealVideo 9 unterstützt alle HDTV-Formate und Auflösungen, soll jedoch Datenraten weit unter traditionellem, MPEG2-komprimiertem HDTV liefern. RealNetworks hat Teile von RealVideo 9 beim Joint Video Team eingereicht, der MPEG- und VCEG-Arbeitsgruppe, welche die nächste Version von MPEG4 entwickelt.

RealNetworks bietet bereits einen RealOne-Player und einen RealPlayer 8 für Windows und Mac, welche die neue Audio- und Videokompression unterstützen. RealVideo 9 soll innerhalb von 30 Tagen auch für den RealOne Player für Unix und den RealPlayer für PocketPC zur Verfügung stehen. Der RealOne Beta lässt sich per Tools-Menü auf die neueste Version aktualisieren. Der RealOne Player ist für europäische Nutzer allerdings bis zur Einführung - dank einer penetranten Umleitung, weg von den US-Webseiten zum RealOne-Player - nur schwerlich zu finden.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.12.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Demonstration der RealVideo-9-Kompression findet sich unter www.realnetworks.com/info/realvideo. Laut RealNetworks sollen bereits über 22 Inhalte-Anbieter entsprechende RealVideo-9-Streams bieten, weitere 15 sollen bereits ihre Unterstützung angekündigt haben.

Für Inhalte-Anbieter gibt es bereits eine Preview-Version des kommenden RealVideo-9- und RealAudio-Surround-fähigen RealSystem Producer für Windows 95 und höher sowie Linux 2.2 und 2.4, ebenfalls unter www.realnetworks.com/info/realvideo zu finden. Zudem haben AnyStream und Discreet RealVideo-9-Unterstützung für ihre Profi-Software angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Buhse 19. Dez 2005

Möchte gern RealVideo 9 kostenlos downloaden. Gruß V. BUhse

Heiko 24. Apr 2002

Hier gibts den Real One Player: http://forms.real.com/real/realone/realone.html?dc...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Streaming: Amazon gewährt einigen Kunden Rabatt auf neuen Fire TV Cube
    Streaming
    Amazon gewährt einigen Kunden Rabatt auf neuen Fire TV Cube

    Wer von Amazon auserwählt wurde, kann den neuen Fire TV Cube mit einem Rabatt von 29 Prozent vorbestellen.

  2. Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
    Hausanschluss
    Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

    Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

  3. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /