Neue Erweiterungen für iPAQ-PDA von Compaq

PCMCIA-Karten oder CompactFlash-Cards mit dem iPAQ verwenden

Compaq bietet ab sofort zwei neue Expansion Packs für den WindowsCE-PDA iPAQ an, die entweder die Nutzung von PCMCIA-Karten vom Typ II oder Compact-Flash-Karten erlauben. In beiden Erweiterungen steckt zudem ein Akku, der die eingesteckten Karten mit Strom versorgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem PC Card Expansion Pack Plus lassen sich PCMCIA-Karten vom Typ II mit einem iPAQ verwenden. Das Erweiterungsmodul wird an der Rückseite des iPAQ befestigt und erhöht damit die Größe und das Gewicht des mobilen Geräts. Gleiches gilt für den CompactFlash Expansion Pack Plus, womit CompactFlash-Karten mit dem iPAQ-PDA verwendet werden können.

Stellenmarkt
  1. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Senior Operations Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Beide Erweiterungsmodule sind im neuen Cover-Design gestaltet und bieten einen abnehmbaren Display-Schutz, um den Touchscreen vor Beschädigungen zu schützen. Zudem steckt in beiden Erweiterungen ein auswechselbarer Lithium-Ionen-Akku (920mAh), der eingesteckte Karten mit Strom versorgt und auch die Akku-Laufzeit des iPAQ steigern soll. Optional bietet Compaq auch einen Lithium-Ionen-Akku mit der doppelten Kapazität von 1840mAh an.

Das PC Card Expansion Pack Plus soll zum Preis von 199,- Euro angeboten werden; während das Compact Flash Expansion Pack Plus 133,- Euro kostet. Für 69,- Euro bietet Compaq zudem eine kleine Mini-Tastatur namens Micro Keyboard für die iPAQ-Serien H3700, H3600 und H3100 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /