Backup-Software Arkeia 5 Beta 1 verfügbar

Arkeia 5 mit modularer Plugin-Struktur für spezielle Aufgaben

Die Arkeia Corporation bietet jetzt eine erste Betaversion ihrer neuen Backup-Software Arkeia 5 zum Download an. Arkeia 5 kommt mit einer komplett überarbeiteten Programmarchitektur und beinhaltet neue anwenderorientierte Features. Dabei stehen die Elemente Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit im Vordergrund. Die Beta von Arkeia 5 steht zum Test für die Betriebssysteme Red Hat Linux 6.2, Suse Linux 7.1 und Mandrake Linux 7.2 zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Arkeia 5 soll dabei mit einer neuen, intuitiv zu bedienenden grafischen Benutzeroberfläche aufwarten, die Icons für einfache und unkomplizierte Programmfunktionen enthält. Ein Calender Interface erlaubt die Programmierung von Ausnahmefällen sowohl für inkrementelle als auch für volle Datensicherungen. Ein effektiv gestalteter Objektkatalog soll zudem ein "Update on the fly" und die Bereinigung alter Dateien ermöglichen. Softwareseitige "Scheduled Tasks" werden in der neuen Version vom Software-Daemon kontrolliert und sind nicht mehr wie in der alten Version vom CRON-Scheduler abhängig.

Stellenmarkt
  1. Team-Leiter:in (w/m/d) für die Informations- und Kommunikationstechnik
    Hochschule Aalen, Aalen
  2. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die neue Version von Arkeia enthält eine modulare Plugin-Struktur für spezielle Aufgaben, wie beispielsweise das Sichern von geöffneten Datenbanken oder von Online Webservern. Dadurch wird das Backup von Daten, die derzeit in Gebrauch sind, wie zum Beispiel bei MySQL und Oracle, ermöglicht.

Die automatische Hardware-Erkennung erkennt Geräte automatisch und bietet einen systematischen Konfigurationsprozess der Backup-Geräte. Mit dem so genannten Library Sharing können mehrere Server in eine einzige Tape Library kanalisiert werden, was die Datensicherheit vereinfachen und Kosten reduzieren soll.

Die Software wartet mit einer nahtlosen Netzwerkintegration auf und arbeitet in einem transparenten Modus, wodurch sie sich bei Änderungen in der Netzwerkkonfiguration anpasst. Änderungen beim Client (zum Beispiel der Name, IP oder MAC-Adresse) werden durch ein spezielles Zusatzprogramm erkannt.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Drei verschiedene Ebenen sollen die Richtigkeit der gesicherten Daten und die Vollständigkeit der wiederhergestellten Daten sicherstellen: Auf Ebene eins wird das Backup-Laufwerk überprüft, Ebene zwei überprüft das Backup durch einen Offline-Vergleich mit den Daten und Ebene drei sendet die Daten zurück zum Client, simuliert einen Restore und vergleicht das Backup mit dem Original. Darüber hinaus erlaubt die neue Port-Konfiguration das Backup durch eine Firewall und die Verwaltung von Bandreinigungen.

Die Version 5 von Arkeia soll einen fließenden Übergang von Version 4.2 zur neuen Version 5 ermöglichen. Alle Clients der Version 4.2 sind mit Arkeia 5 kompatibel und Datenbanken aus der Version 4.2 werden in die neue Version importiert. Die in Version 4.2 beschriebenen Bandkassetten sind mit der neuen Version kompatibel.

Arkeia unterstützt Hunderte von Tape Libraries, Bandlaufwerken und über 30 Betriebssysteme. Die Beta 1 von Arkeia 5 kann kostenlos auf den Seiten von Arkeia heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /