Nokia und IBM kooperieren bei WLAN-Lösungen

IBM Global Services wird System-Integrator für Nokias WLAN-Lösungen

Nokia und IBM wollen in Sachen öffentlicher Wireless-LAN-Zugänge zusammenarbeiten. IBM Global Services wird dabei als System-Integrator für Nokias WLAN-Infrastruktur-Produkte auftreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Paavo Aro, General Manager, Wireless LAN Systems bei Nokia Networks, geht davon aus, dass in den nächsten vier Jahren weltweit insgesamt mehr als 100.000 WLAN-Hotspots in Betrieb genommen werden.

Nokia unterstützt mit seinen Operator-Wireless-LAN-Lösungen sowohl verschiedene Geschäftsmodelle und existierende WLAN-Karten als auch neue Multimode-Terminals. Dabei werden auch verschiedene Arten der Authentifizierung unterstützt, darunter SIM-basierte Methoden, wie sie bei Mobilfunkanbietern eingesetzt werden und auch eine RADIUS-Authentifizierung, die vor allem WISPs (Wireless Internet Service Provider) nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /